Ausstiegsklausel von Pellegrino Matarazzo bei 4,5 Millionen Euro

Neuer Vertrag bis 2024: Pellegrino Matarazzo
Neuer Vertrag bis 2024: Pellegrino Matarazzo
Foto: IMAGO / Sportfoto Rudel
03.03.2021 - 09:10 | von Johannes Ketterl

Wie schon in der vergangenen Saison, als unmittelbar auf die Vertragsverlängerung mit Pellegrino Matarazzo ein im Aufstiegsrennen enorm wichtiger 3:2-Sieg gegen den Hamburger SV folgte, durfte sich der VfB Stuttgart erneut nach der Unterschrift des Cheftrainers über positive Ergebnisse freuen.

Seit der Verlängerung mit Matarazzo verbuchten die Schwaben beim 1. FC Köln (1:0) und gegen den FC Schalke 04 (5:1) zwei Siege, mit denen der Vorsprung auf die Abstiegszone auf 14 Punkte ausgebaut wurde. Die Planungen für ein weiteres Jahr in der Bundesliga können damit endgültig konkretisiert werden.

Fester Bestandteil dieser Planungen ist natürlich Matarazzo, der seit seinem Amtsantritt im Winter des vergangenen Jahres eine Mannschaft geformt hat, die eine vielversprechende Perspektive aufweist. Das gilt gleichermaßen für den mit 43 Jahren noch jungen Trainer, der in seinem neuen, bis 2024 laufenden Arbeitspapier über eine Ausstiegsklausel verfügt.

Für 4,5 Millionen Euro könnte Matarazzo den VfB nach Informationen der "Sport Bild" bereits vor Vertragsende verlassen, allerdings wohl frühestens im Sommer 2023. Sorgen, dass der Coach zeitnah von Bord gehen könnte, muss man sich in Stuttgart somit erst einmal nicht machen.