Bayer Leverkusen offenbar an Olimpiu Morutan interessiert

Weckt vielerorts Interesse: Olimpiu Morutan.
Weckt vielerorts Interesse: Olimpiu Morutan.
Foto: IMAGO / sport pictures-Razvan Pasarica
29.03.2021 - 07:24 | von Johannes Ketterl

Bei Bayer Leverkusen richtet sich nach dem vergangene Woche vollzogenen Trainerwechsel von Peter Bosz zu Hannes Wolf aktuell der Fokus komplett auf den Endspurt in der Bundesliga. Nach dem Aus im DFB-Pokal und Europa League könnte die Saison nur dann noch gerettet werden, wenn noch der Sprung auf den vierten Platz und damit der Einzug in die Champions League gelingt. Unterdessen laufen hinter den Kulissen aber auch schon die Zukunftsplanungen - in denen möglicherweise ein rumänisches Talent eine Rolle spielt.

Wie das Portal "jeunesfooteux.com" berichtet, soll Leverkusen einer von mehreren Vereinen sein, die den 21-Jährigen auf dem Zettel haben. Aus der Bundesliga wird dabei auch Hertha BSC als Interessent genannt, ebenso wie auch Stade Rennes und Atalanta Bergamo.

Aktuell ist Morutan mit der rumänischen U21 bei der Europameisterschaft in Ungarn im Einsatz und trifft dabei am Dienstagabend auf Deutschland. An den ersten beiden Spieltagen des Turniers stand der offensive Mittelfeldspieler vom FCSB Bukarest jeweils in der Startelf und dürfte auch gegen die DFB-Elf beginnen.

In der laufenden Saison sind für Morutan bei FCSB in der ersten Liga Rumäniens sechs Tore und zwölf Vorlagen notiert. Auch deshalb wird Morutan bereits als "neuer Gheorge Hagi", der legendäre Spielmacher der 90er-Jahre, bezeichnet. Ein Wechsel in eine große Liga scheint nur noch eine Frage der Zeit - möglicherweise nach Leverkusen.