Bleibt Chris Richards längerfristig bei der TSG 1899 Hoffenheim?

Aktuell vom FC Bayern München nur ausgeliehen: Chris Richards.
Aktuell vom FC Bayern München nur ausgeliehen: Chris Richards.
Foto: IMAGO / Sportfoto Rudel
09.04.2021 - 07:12 | von Johannes Ketterl

Auch wenn es bei der TSG 1899 Hoffenheim insgesamt nicht nach Wunsch läuft, dürfte Chris Richards seine winterliche Ausleihe vom FC Bayern München in den Kraichgau nicht bereut haben. Schließlich stand der 21 Jahre alte Innenverteidiger seit seiner Ankunft in sieben von acht Partien in der Startelf und fehlte lediglich beim 2:2 in Dortmund angeschlagen. Nicht ganz überraschend ist deshalb das Hoffenheimer Ansinnen, das US-Talent längerfristig an sich zu binden.

Nach Informationen von "Sport 1" plant Hoffenheims Manager Alexander Rosen bei seinem Münchner Kollegen Hasan Salihamidzic einen Vorstoß, um Richards nach Möglichkeit über diese Saison hinaus zu halten und im Idealfall sogar fest zu verpflichten.

Allzu gut dürften die Hoffenheimer Chancen nach jetzigem Stand aber nicht stehen. Denn zum einen weiß man natürlich auch in München um das Potential des Defensivtalents und zum anderen verlassen den FC Bayern mit David Alaba und Jerome Boateng bereits zwei Innenverteidiger. Und auch bei Niklas Süle ist ein Verbleib noch nicht vollends klar.

Richards könnte beim Rekordmeister somit ein wichtiger Bestandteil des Kaders werden, erst recht, wenn die Entwicklung des Youngsters positiv weitergeht.