Dayot Upamecano schließt sich zum Saisonende den Bayern an

Dayot Upamecano schließt sich zum saisonende den Bayern an
Dayot Upamecano ist einer der stärksten Innenverteidiger der Bundesliga —
Foto: IMAGO / PanoramiC
13.02.2021 - 11:50 | von Ben Friedrich

Wie die „Équipe“ berichtet, hat sich der französische Nationalspieler Dayot Upamecano dafür entschieden, ab Sommer für den FC Bayern zu spielen.

Es kommt einem so vor, als spielte Dayot Upamecano schon eine Ewigkeit in der Bundesliga. Im Juli 2015 wechselte der französische Verteidiger aus der Valenciennes-Jugend zu RB, erst nach Salzburg, dann 2017 zum Tochterklub Leipzig.

Schon lange ist er einer der zuverlässigsten und stabilsten Abwehrspieler. Da war es klar, dass der 22jährige irgendwann zu einem der großen Klubs wechseln würde. Beim FCB soll er den abwandernden David Alaba ersetzen. Auch Jérôme Boateng gilt beim Weltpokalsieger als Kandidat, der den Verein verlassen könnte.

Im Januar sprach Sportvorstand Hasan Salihamdzic im Interview mit Sky Sports ohne Umschweife über den Neuzugang: „Wir sind an ihm interessiert, wir haben uns mit seinem Agenten getroffen und wir hatten ein gutes, professionelles Gespräch. Nun wollen wir sehen, was passiert.“

Offenbar war auch der Londoner Verein von Trainer Thomas Tuchel, der FC Chelsea an einer Verpflichtung interessiert. „Upa“ hat sich jedoch für den deutschen Rekordmeister entschieden.

Der dreimalige französische Nationalspieler stammt aus der Stadt Évreux in der Normandie, westlich von Paris. Er durchlief alle Jugendnationalteams, bevor er am 5. September 2020 unter Didier Deschamps für die Équipe Tricolore gegen Schweden debütierte.