Drei Corona-Fälle bei Hertha BSC - Dardai und Lukebakio in Quarantäne

In häuslicher Quarantäne: Pal Dardai.
In häuslicher Quarantäne: Pal Dardai.
Foto: IMAGO / Contrast
15.04.2021 - 11:23 | von Johannes Ketterl

Vor dem enorm wichtigen Kellerduell am Sonntag beim 1. FSV Mainz 05 meldet Hertha BSC drei Corona-Fälle. Trainer Pál Dárdai, Co-Trainer Admir Hamzagić und Offensivspieler Dodi Lukébakio wurden positiv getestet und befinden sich bereits ebenso in häuslicher Quarantäne wie der zweite Co-Trainer Andreas Neuendorf, der als Kontaktperson ersten Grades eingestuft wurde. Der Spielbetrieb kann in Absprache mit dem Gesundheitsamt aber fortgesetzt werden.

Wie die Berliner mitteilten, werden sich Mannschaft, Trainerteam und enge Mitarbeiter mit sofortiger Wirkung und bis zunächst 28. April in ein gemeinsamen Quartier abschotten und dieses lediglich zum Training und zu den Spielen verlassen. Durch diese Maßnahme und tägliche PCR-Tests kann eine komplette Quarantäne samt Absage der anstehenden Spiele verhindert werden.

Die Betreuung der Mannschaft übernimmt bis zur Rückkehr von Dardai und seinen Assistenten Sportdirektor Arne Friedrich, der somit auch in Mainz in verantwortlicher Position auf der Bank sitzen wird.