Eintracht Frankfurt muss wieder länger auf Ragnar Ache verzichten

Bisher erst fünf Kurzeinsätze für die SGE: Ragnar Ache.
Bisher erst fünf Kurzeinsätze für die SGE: Ragnar Ache.
Foto: IMAGO / Poolfoto
30.03.2021 - 11:41 | von Johannes Ketterl

Groß ist die Spannung rund um Eintracht Frankfurt vor dem richtungsweisenden Gastspiel am Samstag bei Borussia Dortmund. Mit einem Sieg beim BVB würde die SGE schon einen sehr großen Schritt in Richtung Champions League machen und würde den schwarz-gelben Verfolger mit einem Unentschieden zumindest vier Punkte auf Abstand halten. Sicher nicht mithelfen kann im Signal-Iduna-Park indes Ragnar Ache, der sich nach einer langwierigen Oberschenkelverletzung samt monatelanger Zwangspause gerade herangearbeitet hatte, nun aber wieder ausfällt.

Wie die Eintracht mitteilte, erlitt der 22 Jahre alte Angreifer erneut eine Sehnenverletzung am rechten Oberschenkel, diesmal aber an einer anderen Stelle. Ob Ache wie im Herbst operiert werden muss, ist derzeit noch nicht bekannt. Es ist allerdings davon auszugehen, dass der im letzten Sommer von Sparta Rotterdam gekommene Stürmer in dieser Saison nicht mehr wird eingreifen können.

Ache wurde an den ersten drei Spieltagen zwei Mal eingewechselt und kam zuletzt seit Mitte Oktober zu drei weiteren Kurzeinsätzen. Der neuerliche Rückschlag ist nun sowohl für den gebürtigen Frankfurter selbst bitter, aber auch für die Eintracht, der im Endspurt eine Alternative im nicht übermäßig breit besetzten Sturm wegbricht.