Entscheidung gefallen? Jamal Musiala offenbar künftig für Deutschland

Künftig für Deutschland am Ball? Jamal Musiala.
Künftig für Deutschland am Ball? Jamal Musiala.
Foto: IMAGO / Poolfoto
22.02.2021 - 06:49 | von Johannes Ketterl

Obwohl er in der Schlussphase noch einmal für frischen Wind sorgte, konnte auch Jamal Musiala die 1:2-Niederlage des FC Bayern München am Samstag bei Eintracht Frankfurt nicht mehr verhindern. Nichtsdestotrotz hat der Mittelfeldspieler nach einhelliger Expertenmeinung eine große Zukunft vor sich, die offenbar zumindest teilweise auch im Trikot der deutschen Nationalmannschaft stattfinden wird.

Denn nachdem sich bislang der DFB und die englische FA ein Duell um das 17-jährige Top-Talent geliefert haben, scheint dessen Entscheidung nun gefallen zu sein. Wie die britische "Daily Mail" berichtet, wird Musiala die Einladung von Bundestrainer Joachim Löw annehmen und Ende März erstmals zum Kader der deutschen Nationalmannschaft stehen, wenn mit den Spielen gegen Island (25. März), in Rumänien (28. März) und gegen Nordmazedonien (31. März) der Startschuss in die Qualifikation für die WM 2022 in Katar erfoglt.

Zuletzt hatte Bundestrainer Joachim Löw sein Werben um Musiala, der nach Einsätzen in der deutschen U16 zuletzt für den englischen Nachwuchs aufgelaufen ist, deutlich intensiviert und sich mit dem Bayern-Youngster auch getroffen. Scheint so, dass diese Bemühungen auf fruchtbaren Boden gefallen sind und der DFB künftig auf eine der größten Hoffnungen des europäischen Fußballs setzen kann.

Offiziell haben sich allerdings bisher weder der DFB noch Musiala zu einer möglichen Entscheidung geäußert.