Erik ten Hag ein weiterer Trainerkandidat bei Eintracht Frankfurt?

Bei Ajax Amsterdam sehr erfolgreich: Erik ten Hag.
Bei Ajax Amsterdam sehr erfolgreich: Erik ten Hag.
Foto: IMAGO / AFLOSPORT
21.04.2021 - 07:15 | von Johannes Ketterl

Dank des 2:0-Sieges am Dienstagabend gegen den FC Augsburg kann Eintracht Frankfurt die heutigen Bundesliga-Spiele einigermaßen entspannt verfolgen. Während Bayer Leverkusen, das beim FC Bayern München mit 0:2 verlor, auf wohl schon vorentscheidende neun Punkte distanziert wurde, liegt die SGE zumindest vorübergehend auch wieder sieben Punkte vor Borussia Dortmund, das heute den 1. FC Union Berlin empfängt. Bei nur noch vier ausstehenden Spieltagen ist für die Eintracht die Qualifikation für die Champions League angesichts dieser Ausgangsposition zum Greifen nahe.

Parallel dazu müssen sich die Frankfurter Verantwortlichen unverändert um eine Neuaufstellung der sportlichen Leitung kümmern. Für Sportvorstand Fredi Bobic und Trainer Adi Hütter muss Ersatz her, wobei zunächst ein neuer starker Mann kommen soll. Der ins Auge gefasste Marcel Schäfer bekannte sich nun allerdings via "Bild" klar zum VfL Wolfsburg. Als Kandidaten werden nun weiter Igli Tare (Lazio Rom), Markus Krösche (RBLeipzig) und Hendrik Almstadt (AC Mailand) gehandelt.

Erst dann, wenn der neue Sportvorstand gefunden ist, soll auch die Trainersuche abgeschlossen werden. Nichtsdestotrotz machen längst einige Namen von potentiellen Hütter-Nachfolgern die Runde. Neu in der Verlosung scheint nun auch Erik ten Hag zu sein, der am vergangenen Wochenende mit Ajax Amsterdam den niederländischen Pokal gewann und vor dem Double steht. Der 51-Jährige allerdings besitzt bei Ajax noch einen Vertrag bis 2022.