FC Bayern München: Tomas Soucek als neuer Sechser im Visier?

Tomas Soucek
Bei West Ham schnell zum Leader gereift: Tomas Soucek.
Foto: imago images / PA Images
15.12.2020 - 07:56 | von Johannes Ketterl

Ausgerechnet in den Top-Spielen zum Jahresausklang gegen den VfL Wolfsburg und bei Bayer Leverkusen, die als einzige Teams der Bundesliga noch ungeschlagen sind, muss der FC Bayern München wohl auf sein komplettes Herzstück verzichten. Während Joshua Kimmich nach seiner Anfang November erlittenen Knieverletzung zwar Fortschritte macht, aber erst nach Weihnachten sein Comeback feiern soll, droht Leon Goretzka aufgrund von muskulären Problemen auszufallen.

Auf der Sechser-Position bleiben damit nur noch Corentin Tolisso und Marc Roca als Alternativen, wobei Tolisso eigentlich eine offensivere Rolle bevorzugt und der im Sommer von Espanyol Barcelona gekommene Roca noch nicht den Nachweis erbracht hat, auf allerhöchstem Level bestehen zu können. Denkbar deshalb, dass es Trainer Hans-Dieter Flick bei einem der beiden belässt und seine Elf dafür wieder in einem 4-1-4-1 mit zwei offensiver ausgerichteten Akteuren im Zentrum auf den Platz schickt.

Die aktuelle Personalsituation unterstreicht unterdessen die Notwendigkeit, sich vor der Abwehr breiter aufzustellen. Das haben die Bayern-Verantwortlichen aber bereits erkannt, wie die kursierenden Spekulationen etwa um Denis Zakaria und Florian Neuhaus (beide Borussia Mönchengladbach) sowie Eduardo Camavinga (Stade Rennes) zeigen.

Vertrag bei West Ham läuft bis 2024

Nun haben die Münchner aber offenbar noch einen weiteren Akteur im Blick, der für die Sechser-Rolle prädestiniert wäre und insbesondere auch für enorme körperliche Präsenz sorgen würde. Wie englische und tschechische Medien übereinstimmend berichten, soll der FCB ein Auge auf Tomas Soucek geworfen haben, der vor einem Jahr von Slavia Prag zu West Ham United gewechselt und bei den Hammers schnell zu einem Leader avanciert ist.

Der 25-jährige Nationalspieler Tschechiens, der auch bei anderen europäischen Top-Klubs auf dem Notizblock stehen soll, besitzt bei West Ham allerdings noch einen Vertrag bis 2024. Und der Traditionsklub aus London dürfte wenig Lust verspüren, Soucek nach kurzer Zeit schon wieder abzugeben, zumal mit Declan Rice ein weiterer Mittelfeldmann vom FC Chelsea umworben wird. Selbst ein unmoralisches Angebot, das indes eher nicht aus München kommen wird, dürfte daran kaum etwas ändern.