FC Schalke 04: Chancen bei Ömer Beyaz?

Ömer Beyaz
Ömer Beyaz weckt vielerorts Interesse.
Foto: imago images / Seskim Photo
17.11.2020 - 07:41 | von Johannes Ketterl

Kurzfristig geht es für den FC Schalke 04 um eine gute Vorbereitung auf das Heimspiel am Samstag gegen den VfL Wolfsburg, damit nach 23 sieglosen Bundesliga-Spielen in Folge endlich der Bock wieder umgestoßen werden kann. Mittel- bis langfristig stehen die Königsblauen derweil vor einer vielleicht noch größeren Herausforderung, muss doch der Kostenapparat deutlich heruntergefahren, zugleich aber die Mannschaft nach Möglichkeit verstärkt werden.

Das wird indes nur dann funktionieren, wenn teure, aus sportlicher Sicht aber verzichtbare Akteure wie Nabil Bentaleb oder Hamza Mendyl den Verein verlassen und im Gegenzug die Verantwortlichen auf dem Transfermarkt mit weitaus weniger Geld als in den vergangenen Jahren einen deutlich besseren Riecher unter Beweis stellen.

Talente mit großem Entwicklungspotential zu finden, die noch ganz am Anfang ihrer Karriere stehen und damit bezahlbar sind, ist freilich die große Kunst, an der sich alle Vereine versuchen. So ist Schalke auch bei weitem nicht konkurrenzlos, wenn es um Ömer Beyaz von Fenerbahce Istanbul geht. Der 17-jährige Mittelfeldspieler gilt als eines der größten Talente der Türkei und hat bereits seine ersten Einsätze in der U21-Nationalmannschaft hinter sich.

Ömer Beyaz im nächsten Sommer ablösefrei

Für Fenerbahce debütierte der Youngster schon vergangene Saison in der Süper Lig, spielt indes in der laufenden Spielzeit bisher keine Rolle. Mutmaßlich auch deshalb, weil Beyaz seinen 2021 auslaufenden Vertrag noch nicht verlängert hat und ein ablösefreier Abschied im nächsten Sommer droht.

Nach Informationen von "Sky" will sich Schalke genau das zunutze machen und den hochveranlagten Mittelfeldmann für die nächste Saison verpflichten. Allerdings haben neben S04 auch weitere, überaus namhafte Klubs ihre Fühler nach Beyaz ausgestreckt. Auch Borussia Dortmund und der FC Barcelona bekunden Interesse. Ob Schalke angesichts dieser Konkurrenz Chancen besitzt, bleibt abzuwarten. Zumindest könnten die Königsblauen mit der realistischen Aussicht auf regelmäßige Einsätze werben.