FC Schalke 04: Silvan Widmer statt da Costa?

Silvan Widmer
Silvan Widmer soll offenbar die rechte Schalker Seite stabilisieren.
Foto: imago images / Beautiful Sports.
05.10.2020 - 10:27 | von Johannes Ketterl

Dass die letzten Stunden vor Transferschluss rund um den FC Schalke 04 noch ereignisreich werden würden, war zu erwarten. Und dennoch zeichnet sich eine gemessen an den Medienberichten der letzten Tage überraschende Personalie ab. Denn für die rechte Abwehrseite werden die Königsblauen zwar noch einen neuen Spieler präsentieren, aber offenbar nicht den heiß gehandelten Danny da Costa.

Nach Informationen von "fussballtransfers.com" ist da Costa für Schalke wohl nicht zu finanzieren, was auch deshalb unerwartet kommt, da eigentlich nur eine Ausleihe des 27-jährigen Außenbahnspielers von Eintracht Frankfurt geplant war. Dafür aber soll S04 nun die Fühler nach Silvan Widmer vom FC Basel ausgestreckt haben.

Für den ebenfalls 27 Jahre alten Nationalspieler der Schweiz soll Schalke Basel bereits ein Angebot unterbreitet haben. Im Gespräch ist dabei eine Ausleihe inklusive Kaufoption. Widmer, der neun Mal für die Schweizer Nati aufgelaufen ist und zuletzt beim 1:1 gegen Deutschland Anfang September sein erstes Länderspieltor erzielt hat, verfügt bereits über Erfahrung in Spanien und Italien, war damit bereits in einer Top-Liga aktiv und würde diesbezüglich kein Neuland betreten. Abzuwarten bleibt indes, ob beide Vereine in den bis zum Transferschluss verbleibenden Stunden auf einen gemeinsamen Nenner kommen.

Rudy vor Rückkehr nach Hoffenheim

Finanziert werden könnte die Widmer-Verpflichtung zumindest teilweise auch durch einen Abgang von Sebastian Rudy. Der 30-Jährige, der am Samstag beim Debüt des neuen Trainer Manuel Baum bei RB Leipizig (0:4) 90 Minuten auf der Bank blieb, steht nach Informationen von "Sport 1" nun doch vor einer Rückkehr zur TSG 1899 Hoffenheim. Wie in der vergangenen Saison soll der Allrounder in den Kraichgau verliehen werden, wobei Schalke aber wohl nicht umhin kommen wird, einen Teil von Rudys Gehalt weiterzuzahlen.