Francis Amuzu ein Thema bei Eintracht Frankfurt?

Francis Amuzu gehört zum Kader der belgischen U21.
Francis Amuzu gehört zum Kader der belgischen U21.
Foto: IMAGO / Belga
01.03.2021 - 08:43 | von Johannes Ketterl

Trotz der 1:2-Niederlage am Freitagabend bei Werder Bremen befindet sich Eintracht Frankfurt weiterhin auf einem guten Weg mit völlig intakten Chancen, in der kommenden Saison international, womöglich sogar in der Champions League, antreten zu dürfen. Doch auch dann, wenn der erstmalige Sprung in die Königsklasse gelingen sollte, würden die Frankfurter Verantwortlichen den Pfad der wirtschaftlichen Vernunft kaum verlassen.

Während in diesem Zusammenhang bei einem lukrativen Angebot ein Verkauf von Torjäger Andre Silva nicht ausgeschlossen scheint, darf man gespannt sein, welche Neuzugänge die in den vergangenen Jahren exzellent arbeitende Scouting-Abteilung der Eintracht ausfindig machen wird.

Ein Kandidat soll zumindest laut den belgischen "Het Laatste Nieuws" Francis Amuzu vom RSC Anderlecht sein, der in den vergangenen Transferperioden auch schon mit dem 1. FC Köln in Verbindung gebracht wurde. Der 21-Jährige, der in Ghana geboren ist, aber für die U21-Auswahl Belgiens spielt, kann auf beiden Flügeln eingesetzt werden und würde damit die offensiven Möglichkeiten von Trainer Adi Hütter erweitern.

Amuzu, der auch bei Fenerbahce Istanbul im Fokus stehen soll, besitzt allerdings noch einen Vertrag bis 2024 und wäre deshalb sicherlich nicht ganz günstig zu haben.