Friedhelm Funkel wohl weiter bereit für den 1. FC Köln

Schon 2002 bis 2003 beim 1. FC Köln: Friedhelm Funkel.
Schon 2002 bis 2003 beim 1. FC Köln: Friedhelm Funkel.
Foto: IMAGO / Nordphoto
25.03.2021 - 08:23 | von Johannes Ketterl

Eigentlich war das 2:2 gegen Borussia Dortmund für den 1. FC Köln ein durchaus ordentliches Ergebnis, doch weil mit dem 1. FSV Mainz 05 und Hertha BSC am vergangenen Wochenende zwei Konkurrenten im Abstiegskampf sogar gewinnen konnten, verbringen die Geißböcke die Länderspielpause auf Relegationsplatz 16. Weiterhin in der Verantwortung als Trainer steht dabei Markus Gisdol, der im Falle einer Pleite gegen den BVB wohl seinen Hut hätte nehmen müssen.

Denn wie der "kicker" nun berichtet, waren die Gespräche zwischen den Verantwortlichen des 1. FC Köln auf der einen sowie Friedhelm Funkel und Peter Hermann auf der anderen Seite bereits weit gediehen.

Zunächst allerdings bleibt nun Gisdol im Amt, allerdings auch unter Beobachtung. Sollte es am übernächsten Samstag beim VfL Wolfsburg wieder eine Niederlage setzen, dürften die Trainerdiskussionen von neuem beginnen und Funkel soll laut "kicker" auch weiterhin für eine Rettermission bereitstehen. Der 67-Jährige, der schon von Frühjahr 2002 bis Herbst 2003 Trainer beim FC war, müsste dann allerdings auf Hermann an seiner Seite verzichten, nachdem dieser zu Wochenbeginn als Co-Trainer von Hannes Wolf bei Bayer Leverkusen angeheuert hat.