Hat RB Leipzig das uruguayische Sturmtalent Martín Satriano im Blick?

Im Inter-Nachwuchs treffsicher: Martín Satriano.
Im Inter-Nachwuchs treffsicher: Martín Satriano.
Foto: IMAGO / Gribaudi/ImagePhoto
19.04.2021 - 07:11 | von Johannes Ketterl

Mit Josko Gvardiol (Dinamo Zagreb), Mohamed Simakan (Racing Strasbourg) und Brian Brobbey (Ajax Amsterdam) hat sich RB Leipzig für die Zukunft schon die Dienste von drei internationalen Top-Talenten gesichert, die alle ab Sommer das Trikot der Roten Bullen tragen werden. Möglich, dass darüber hinaus noch der eine oder andere weitere, hochveranlagte Youngster den Weg nach Leipzig findet. Interesse geweckt zu haben scheint auf jeden Fall auch Martín Satriano aus dem Nachwuchs von Inter Mailand.

Der 20 Jahre alte Uruguayer kam Anfang 2020 für rund 1,2 Millionen Euro aus seiner Heimat von CD Nacional nach Mailand, wartet dort aber noch auf seinen ersten Einsatz bei den Profis. Angesichts von Konkurrenten wie Romelu Lukaku, Lautaro Martinez und Alexis Sanchez dürfte es für den jungen Angreifer indes schwierig werden, bei den Nerazzurri den Durchbruch zu schaffen.

Laut der "Daily Mail" soll man in Leipzig die Entwicklung Satrianos in Mailand genau verfolgen. Aber auch Manchester City, Paris St. Germain und der FC Chelsea sollen demnach ein Auge auf dem 1,87 Meter großen Mittelstürmer geworfen haben, der mit acht Toren in 19 Spielen in der Nachwuchsmannschaft Inters seinen Torinstinkt bereits gezeigt hat.