Hertha BSC: Mario Götze an der Angel?

Mario Götze
Noch ohne neuen Klub: Mario Götze.
Foto: imago images / Team 2
26.09.2020 - 07:57 | von Johannes Ketterl

Die in der Hauptstadt mit dem 4:1-Auftaktsieg beim SV Werder Bremen aufgekommene Euphorie hat am Freitagabend einen herben Dämpfer erhalten. Im ersten Heimspiel der neuen Saison unterlag Hertha BSC Eintracht Frankfurt mit 1:3 und bot dabei vor allem vor der Pause eine enttäuschende Leistung. Deutlich wurde dabei auch, dass der Kaderumbau noch lange nicht erfolgreich abgeschlossen ist und wohl noch längere Zeit intensive Arbeit erfordert.

Zunächst aber soll bis zum Transferschluss am 5. Oktober in Sachen Neuzugänge noch etwas passieren. Nach wie vor stehen ein zentraler Mittelfeldspieler und ein vor allem auf Außen einsetzbarer Offensivmann auf der Wunschliste weit oben. Während für das Mittelfeldzentrum die Spur zu Jeff Reine-Adélaïde von Olympique Lyon nun offenbar doch wieder heiß ist, fehlt es für die Flügel an konkreten Spekulationen.

Ein Offensivspieler, allerdings nur bedingt für die Außenbahn, wäre Mario Götze, über den die Berliner Verantwortlichen diskutiert haben. Hertha-Sportdirektor Arne Friedrich jedenfalls machte am Freitagabend bei "DAZN" kein Geheimnis daraus, dass der WM-Held von 2014 in der Überlegungen eine Rolle gespielt hat - und womöglich immer noch spielt.

Götze-Verpflichtung auch nach dem 5. Oktober möglich

"Wir sind weiter auf der Suche, doch noch haben wir Zeit und haben ein paar Eisen im Feuer. Es sind im Moment viele Namen, die hier kursieren - auch von den Medien. Wir verbringen auf jeden Fall sehr viel Zeit damit, uns mit Spielern zu beschäftigen - und Mario ist auf jeden Fall ein Name, mit dem wir uns beschäftigt haben", so Friedrich, der sich darüber hinaus aber nicht in die Karten schauen lassen wollte.

Klar ist, dass in Sachen Götze nicht die ganz große Eile besteht. Weil der Vertrag des 28-Jährigen bei Borussia Dortmund Ende Juni ausgelaufen ist, könnte Götze auch noch nach dem 5. Oktober verpflichtet werden. Ob sich im Team von Trainer Bruno Labbadia eine passende Rolle für Götze fände, ist indes eine Frage, die sich sowohl der Spieler als auch der Verein stellen dürften.