Janni Serra der erste Sommerzugang von Arminia Bielefeld?

Janni Serra
Offenbar vor dem Absprung aus Kiel: Janni Serra.
Foto: imago images / osnapix
14.01.2021 - 07:22 | von Johannes Ketterl

Mit dem 1:0-Sieg gegen Hertha BSC hat Arminia Bielefeld am vergangenen Wochenende den Sprung auf den am Ende rettenden 15. Tabellenplatz geschafft, den die Ostwestfalen am liebsten natürlich nicht mehr hergeben würden. Der Weg zum Klassenerhalt freilich ist noch weit und erfordert von der Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus noch einige Energieleistungen. Mit Verstärkung in der winterlichen Transferperiode ist dabei nicht unbedingt zu rechnen, wenngleich Neuzugänge bis zum 1. Februar auch nicht ausgeschlossen sind.

Bekannt ist das Bielefelder Interesse an Sebastian Vasiliadis, der beim SC Paderborn zuletzt auch wegen seiner Wechselabsichten nicht mehr eingesetzt wurde. Die Arminia würde den im Sommer ablösefreien Mittelfeldmann gerne schon jetzt unter Vertrag nehmen, müsste dafür aber mit dem Nachbarn aus Paderborn eine Einigung bezüglich der Ablösemodalitäten erzielen, die bisher nicht in Sicht ist.

Vergleichbar ist offenbar die Lage bei Janni Serra, der nach Informationen des "kicker" im Sommer von Holstein Kiel nach Bielefeld wechseln wird. Auch der Vertrag des 22 Jahre alten Angreifers läuft am Saisonende aus, doch Kiel will Serra nicht vorzeitig ziehen lassen. Durchaus aus gutem Grund, hat der 16-fache U21-Nationalspieler doch seinen Wert für die Störche.

Serra trifft vom Punkt gegen die Bayern

Vier Tore und eine Vorlage in 15 Zweitliga-Einsätzen sind zwar keine überragende Quote, doch sorgt Serra immer für Torgefahr und ist auch als Joker wertvoll. So wie beim gestrigen Kieler Pokal-Coup gegen den FC Bayern München, als Serra in der 84. Minute eingewechselt wurde und dann im erfolgreichen Elfmeterschießen seinen Versuch verwandeln konnte.

In Bielefeld darf man sich, sofern die Berichterstattung des "kicker" stimmt, auf einen Stürmer mit Potential freuen, muss sich damit aber wohl noch einige Monate gedulden. In der Bundesliga halten müssen die Arminia zuvor noch die vorhandenen Angreifer wie allen voran Fabian Klos, aber auch Sergio Cordova, Sven Schipplock oder Andreas Voglsammer.