Kehrt Mitchell Weiser zu Hertha BSC zurück?

In Leverkusen bis 2023 unter Vertrag: Mitchell Weiser.
In Leverkusen bis 2023 unter Vertrag: Mitchell Weiser.
Foto: IMAGO / RHR-Foto
20.05.2021 - 11:03 | von Johannes Ketterl

Den Klassenerhalt hat Hertha BSC am vergangenen Wochenende mit dem 0:0 gegen den 1. FC Köln gesichert, damit aber freilich nur den Super-GAU verhindert. Die Ansprüche in der Hauptstadt sind eigentlich andere und schon in der neuen Saison soll es mit dem neuen Sportvorstand Fredi Bobic in höhere Tabellenregionen gehen. Dafür allerdings sollte Bobic bei der Personalauswahl ein besseres Händchen beweisen als seine Vorgänger in der sportlichen Leitung.

Zunächst gilt es zu klären, ob Pal Dardai nach der erfolgreichen Rettermission Trainer bleibt oder ein neuer Coach installiert wird. Anschließend geht es zusammen mit dem neuen Trainer an die Zusammenstellung eines Kaders, der zwar weiterhin viel Qualität auf sich vereinen, zugleich aber homogener gestaltet sein soll. Nach Informationen des "kicker" sucht Hertha BSC deshalb auch verstärkt nach deutschsprachigen Spielern, deren Integration leichter fallen dürfte als bei so manchem Neuzugang der vergangenen Transferperioden.

Als Kandidaten nennt das Fachblatt neben Niklas Dorsch (KAA Gent) mit Mitchell Weiser auch einen ehemaligen Herthaner. Der beidseitig defensiv wie offensiv einsetzbare Flügelspieler kommt bei Bayer Leverkusen seit geraumer Zeit nicht über eine Nebenrolle hinaus und könnte für eine Rückkehr nach Berlin durchaus offen sein. Leverkusen wäre einen Wechsel des 27-Jährigen betreffend mutmaßlich auch gesprächsbereit.