Konkretes Angebot von RB Leipzig für Claudinho?

Claudinho steht schon länger im Fokus von RB Leipzig.
Claudinho steht schon länger im Fokus von RB Leipzig.
Foto: IMAGO / Fotoarena
21.02.2021 - 11:40 | von Johannes Ketterl

Nach der Niederlage des FC Bayern München bei Eintracht Frankfurt hat RB Leipzig am heutigen Sonntag bei Hertha BSC die Möglichkeit, dem Spitzenreiter bis auf zwei Punkte auf die Pelle zu rücken und das Rennen um die Meisterschaft damit endgültig wiederzueröffnen. Um in Berlin den erhofften Dreier zu landen, müssen die Roten Bullen allerdings insbesondere im Vergleich zur 0:2-Niederlage in der Champions League gegen den FC Liverpool in der Offensive deutlich zulegen.

Seit dem Abgang von Timo Werner zum FC Chelsea fehlt Leipzig ein ausgewiesener Torjäger. Weder Yussuf Poulsen noch Alexander Sörloth konnten die Werner-Lücke bislang schließen. Durchaus möglich deshalb, dass die Leipziger Verantwortlichen für die neue Saison einen Hochkaräter für den Angriff weit oben auf der Prioritätenliste stehen haben.

Claudinho, der schon seit geraumer Zeit als potentieller Neuzugang gehandelt wird, fällt allerdings nicht in diese Kategorie. Der 1,70 Meter große Brasilianer, der beim Schwesterklub Red Bull Bragantino in Brasiliens Serie A in 33 Partien 17 Tore erzielt und sechs weitere vorbereitet hat, fühlt sich in hängender Rolle am wohlsten und kann auch auf außen eingesetzt werden.

Wie nun die brasilianische Ausgabe von "Yahoo" berichtet, soll RB Leipzig für einen Sommertransfer von Claudinho ein Angebot über zwölf Millionen Euro Ablöse zuzüglich möglicher Boni von weiteren drei Millionen Euro abgegeben haben. Allerdings sollen auch Ajax Amsterdam und der AS Rom um den 24-Jährigen werben. Zumindest denkbar, dass die Beziehungen zwischen beiden Vereinen den Ausschlag zugunsten von Leipzig geben, sollte die Verpflichtung tatsächlich mit Nachdruck verfolgt werden.