Leverkusen wirbt um Matvey Safonov

Offenbar ein Thema in Leverkusen: Matvey Safonov
Offenbar ein Thema in Leverkusen: Matvey Safonov
© imago images / MB Media Solutions
22.08.2019 - 18:27 | von Johannes Ketterl

Zehn Tage vor Transferschluss ist der Kader von Bayer Leverkusen noch nicht komplett. Zwar sind nach der Ausleihe von Tin Jedvaj zum FC Augsburg keine Abgänge mehr zu erwarten, doch in Sachen Neuzugänge könnte sich noch etwas tun.

So ist längst durchgesickert, dass sich Leverkusen in der Innenverteidigung noch verstärken möchte. Dabei denken die Verantwortlichen der Werkself offenkundig nicht an eine Ergänzung, sondern an einen Hochkaräter. Gehandelt wurden in den vergangenen Tagen vor allem Dejan Lovren (FC Liverpool) und Dominique Heintz (SC Freiburg). Ob beide die für die Leverkusener Spielweise unabdingbare Schnelligkeit mitbringen, ist allerdings zumindest fraglich.

Matvey Safonov zu teuer?

Nach Informationen des „Kicker“ befindet sich Bayer darüber hinaus auch noch auf der Suche nach einem jungen Torhüter, der hinter Lukas Hradecky die Rolle als Nummer zwei ausfüllen und mittel- bis langfristig ein Kandidat für den Stammplatz werden könnte. Dem „Kicker“ zufolge ist der russische U21-Nationaltorwart Matvey Safonov vom FK Krasnodar der Wunschkandidat.

Allerdings wäre der 20-Jährige sicherlich kein Schnäppchen. Vielmehr wäre eine millionenschwere Investition nötig, zu der offenbar nicht alle im Verein bereit sind. Daher fahndet Bayer noch nach einer günstigeren Alternative. Bis zum 2. September bleibt auch diesbezüglich noch Zeit.