Makoto Hasebe hofft auf Verlängerung bei Eintracht Frankfurt

Makoto Hasebe will seine Schuhe noch nicht an den Nagel hängen.
Makoto Hasebe will seine Schuhe noch nicht an den Nagel hängen.
Foto: IMAGO / HJS
17.02.2021 - 08:56 | von Johannes Ketterl

Mit dem 2:0-Sieg am Sonntag gegen den 1. FC Köln ist Eintracht Frankfurt sogar auf den dritten Tabellenplatz geklettert und hat seine überragende Verfassung der letzten Wochen einmal mehr bestätigt. Der Traum von der Champions League nimmt bei der SGE dank der aktuellen Erfolge immer weiter Formen an. Anteil daran hat auch Makoto Hasebe, der trotz seiner 37 Jahre immer noch eine enorm wichtige Rolle spielt und inzwischen sogar wieder im Mittelfeld gefragt ist.

Schwer vorstellbar, dass der erfahrene Japaner in wenigen Monaten seine Karriere beenden soll. Vielmehr spricht einiges dafür, dass Hasebe noch ein weiteres Jahr dran hängt. Der Routinier selbst jedenfalls machte in der "Sport Bild" nun kein Geheimnis aus seinen Plänen: "Ich würde gerne bei dieser Eintracht weiterspielen. Der Klub hat sich inzwischen sportlich und wirtschaftlich stark entwickelt. Wir müssen das weiter fortsetzen. Die Eintracht kann auf die Stufe hinter Bayern kommen – zu Klubs wie Dortmund, Gladbach, Leipzig.“

Gleichzeitig betont Hasebe ganz seinem Naturell entsprechend aber auch, sich nicht in den Vordergrund rücken zu wollen und keine Eile zu verspüren: "Aber ich möchte auch keinen Druck machen. Wir werden in den nächsten Wochen darüber sprechen."

Daran, dass auch die Eintracht an einer weiteren Zusammenarbeit interessiert ist, besteht eigentlich kein Zweifel. Es wäre daher schon überraschend, würde Hasebe auf dem Mannschaftsfoto der Saison 2021/22 fehlen.