Marco Rose wird zur neuen Saison Dortmund-Trainer

Marco Rose wird zur neuen Saison Dortmund-Trainer
Im September 2020 schon als Gast in Gelb-Schwarzem Ambiente: Marco Rose —
Foto: IMAGO / Team 2
15.02.2021 - 22:05 | von Ben Friedrich

Ein Wechsel der Borussias zum BVB kam letztlich nicht mehr besonders überraschend. Somit wartete Borussia Mönchengladbach zur Bekanntgabe des Vollzugs offenbar nur noch den „Rose-Montag“ ab.

Marco Rose nutzt eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag und wird gemäß seines neuen Kontraktes bis 2024 Borussia Dortmund übernehmen. Wahrscheinlich nimmt er seine Assistenten Alexander Zickler, Patrick Eilenberger und René Maric mit.

Der bisherige Interimstrainer Edin Terzic, der im Dezember für den entlassenen Lucien Favre übernommen hatte, wird womöglich wieder in eine andere Funktion innerhalb des Vereins rücken.

Gladbachs Sportdirektor Max Eberl gab die Entscheidung am Montag bekannt: „Wir haben in den vergangenen Wochen viele Gespräche miteinander geführt, in denen es um die Zukunft von Marco ging. Leider hat er sich nun entschieden, dass er von einer Klausel in seinem bis Juni 2022 laufenden Vertrag Gebrauch machen und im Sommer zum BVB wechseln möchte.“

„Bis dahin werden wir mit Marco gemeinsam alle Kräfte mobilisieren, um unsere Ziele in der Bundesliga, im DFB-Pokal und in der Champions League zu erreichen.“

Der gebürtige Leipziger Rose hatte bisher Tätigkeiten beim FSV Mainz, Lok Leipzig und RB, bis er im Juli 2019 die Fohlenelf übernahm. In Deutschland hat er zwar noch keine Titel gewonnen, sich dafür durch beeindruckende Leistungen seiner Mannschaft einen Namen gemacht.

In Österreich gewann er mit Salzburg zweimal die Meisterschaft (2018 und 2019) und einmal den Pokal (2019).