Marvin Ducksch ein Thema beim 1. FC Union Berlin?

Könnte Hannover 96 verlassen: Marvin Ducksch.
Könnte Hannover 96 wohl verlassen: Marvin Ducksch.
Foto: IMAGO / Joachim Sielski
09.05.2021 - 07:09 | von Johannes Ketterl

Mit seinem 14. Saisontor hat Marvin Ducksch Hannover 96 am Freitagabend im Heimspiel gegen den SV Darmstadt 98 zwar in Führung gebracht, konnte am Ende aber eine 1:2-Niederlage nicht verhindern. Möglich, dass es einer der letzten Auftritte des 27 Jahre alten Angreifers für die Roten war. Sollten die Konditionen passen, würde Hannover Ducksch im Sommer und damit ein Jahr vor Vertragsende wohl keine Steine in den Weg legen.

Nach Informationen der "Morgenpost" soll Ducksch nun bereits dem Hamburger SV angeboten worden sein, der einen Nachfolger für den zum FC Schalke 04 wechselnden Simon Terodde benötigt. Aber auch in Zusammenhang mit Schalke wurde Ducksch bereits genannt. Ebenso beim 1. FC Union Berlin, der für den gebürtigen Dortmunder aus sportlicher Sicht die aktuell vermutlich attraktivste Wahl darstellen würden.

Die Eisernen dürfen trotz der klaren 0:3-Niederlage am gestrigen Samstag beim VfL Wolfsburg noch auf die neue Conference League hoffen, werden aber im Gegensatz zu Schalke und möglicherweise auch zum HSV auf jeden Fall in der kommenden Saison erstklassig spielen. Und weil bei Union die Zukunft der drei nur ausgeliehenen Stürmer Taiwo Awoniyi, Joel Pohjanpalo und Petar Musa offen ist, könnten sich für Ducksch durchaus auch realistische Chancen auf einen Stammplatz bieten.