Matheus Cunha will Hertha BSC offenbar verlassen – Zukunft in England?

Seit eineinhalb Jahren in Berlin: Matheus Cunha.
Seit eineinhalb Jahren in Berlin: Matheus Cunha.
Foto: IMAGO / Contrast
12.05.2021 - 07:23 | von Johannes Ketterl

Entgegen vieler Befüchtungen hat sich Hertha BSC nach der 14-tägigen Quarantäne bislang ordentlich präsentiert und aus drei Partien fünf Punkte geholt. Um den Klassenerhalt perfekt zu machen, benötigen die Berliner aus den verbleibenden drei Partien inklusive dem Nachholspiel am heutigen Mittwoch beim FC Schalke 04 aber sicherlich noch weitere Zähler. Jhon Cordoba kann bei dieser Mission aufgrund einer Sprunggelenksverletzung nicht mehr mithelfen und auch hinter Matheus Cunha steht den Endspurt betreffend ein Fragezeichen. Wegen einer Bänderverletzung im Sprunggelenk fehlt der Brasilianer auf jeden Fall heute und auch am Samstag gegen den 1. FC Köln.

Unterdessen sorgt in Bezug auf Cunha auch ein Bericht der "Sport Bild" für Aufregung. Denn demnach will der 21-Jährige, der erst im Winter des vergangenen Jahres von RB Leipzig gekommen ist, Hertha BSC nach der Saison trotz eines bis 2024 laufenden Vertrages schon wieder verlassen.

Vor allem Leeds United soll wie schon vor einem halben Jahr weiterhin Interesse am technisch beschlagenen Offensivmann besitzen. Möglich, dass der englische Traditionsklub mit einem lukrativen Angebot vorstellig wird, das die Berliner Verantwortlichen ins Grübeln geraten lässt. Eine Ausstiegsklausel besitzt Cunha dem Vernehmen nach allerdings nicht.