Mujaid Sadick im Visier des FC Schalke 04?

In La Coruna bis 2022 unter Vertrag: Mujaid Sadick.
In La Coruna bis 2022 unter Vertrag: Mujaid Sadick.
Foto: IMAGO / AFLOSPORT
06.05.2021 - 12:21 | von Johannes Ketterl

Mit Danny Latza (1. FSV Mainz 05) und Simon Terodde (Hamburger SV) hat der FC Schalke 04 seine beiden ersten Neuzugänge für die Mission Wiederaufstieg bereits bekannt gegeben. Bei den beiden Routiniers, die zu Eckpfeilern werden sollen, wird es in Sachen Verstärkungen aber sicherlich nicht bleiben. Vielmehr machen bereits einige Namen von möglichen weiteren Neuzugängen die Runde. Während trotz der Terodde-Verpflichtung für den Sturm wohl auch Serdar Dursun noch kommen soll, bringt die spanische "As" Schalke mit Mujaid Sadick von Deportivo La Coruna in Verbindung.

Die Gespräche zwischen S04 und dem 21 Jahre alten Innenverteidiger sollen dem Bericht zufolge sogar schon weit fortgeschritten sein. Als Ablöse für Sadick stehen rund zwei Millionen Euro im Raum, die gemessen an der aktuellen Schalker Finanzsituation und eines sehr knappen Transferbudgets indes schon einer stattlichen Investition gleich kämen.

Der frühere spanische U18-Nationalspieler mit nigerianischen Wurzeln ist in La Coruna zwar eine feste Größe, wobei der einst regelmäßige Europapokalteilnehmer aktuell nur noch drittklassig ist. Auch deshalb erscheint bei allem Potential Sadicks eine Ablöse in Höhe von zwei Millionen Euro recht hoch, zumal der Vertrag des 1,82 Meter großen Rechtsfußes nur noch bis 2022 läuft.