Nächster Rückkehrer beim FC Schalke 04?

Klaas-Jan Huntelaar
Fünf Treffer in der laufenden Saison der Eredivisie: Klaas-Jan Huntelaar.
Foto: imago images / Pro Shots
14.01.2021 - 13:11 | von Johannes Ketterl

Mit dem vom FC Arsenal ausgeliehenen Sead Kolasinac, der beim 4:0-Sieg gegen die TSG 1899 Hoffenheim am vergangenen Wochenende bereits einen erfolgreichen Einstand feierte, hat der FC Schalke 04 die Januar-Transferperiode schon für eine wesentliche Verstärkung genutzt. Ausschau gehalten wird unterdessen nach wie vor nach einem Rechtsverteidiger und einem Angreifer, wobei sich die Suche auf beiden Positionen zu konkretisieren scheint.

Während auf der rechten Abwehrseite neben dem Schweizer Kevin Rüegg von Hellas Verona nun auch der 33-jährige Russe Vladislav Ignatjev von Lokomotive Moskau gehandelt wird, führt die Spur in der Spitze offenbar zu einem alten Bekannten. Wie "Bild" berichtet, arbeitet Schalke an der zweiten Rückholaktion dieses Winters und bemüht sich um eine Verpflichtung von Klaas-Jan Huntelaar.

Der mittlerweile 37 Jahre alte Niederländer erzielte zwischen 2010 und 2017 in 240 Spielen für Schalke 126 Tore und bereitete 35 weitere Tore vor. In der laufenden Saison bringt es Huntelaar in der niederländischen Eredivisie für Ajax Amsterdam in zehn Einsätzen auf immerhin fünf Treffer und einen Assist. Bei Ajax allerdings ist der Routinier meist nur als Joker gefragt und könnte auch deshalb im wohl letzten Halbjahr seiner aktiven Karriere noch eine finale Herausforderung auf Schalke suchen. Aus der engen Verbindung zu S04 hat Huntelaar in jedem Fall nie einen Hehl gemacht.

Ajax hat den Huntelaar-Nachfolger bereits verpflichtet

Ajax würde Huntelaar vermutlich bei einem konkreten Angebot aus Gelsenkirchen nicht die ganz großen Steine in den Weg legen, zumal mit Sebastien Haller erst vergangene Woche bereits ein neuer Mittelstürmer verpflichtet wurde, der anders als Huntelaar große Teile seiner Karriere noch vor sich hat.

Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider hat nach Informationen der "Bild" in der Personalie zu Beginn der Woche bereits in den Niederlanden Gespräche geführt. Huntelaar soll einem erneuten Engagement auf Schalke durchaus offen gegenüberstehen. Zu vermelden gibt es bislang allerdings noch nichts.