Noch ein Neuer aus Toulouse? Gladbach offenbar auch an Amine Adli interessiert

Vielversprechende Auftritte in der Ligue 2: Amine Adli.
Vielversprechende Auftritte in der Ligue 2: Amine Adli.
Foto: IMAGO / PanoramiC
25.04.2021 - 08:17 | von Johannes Ketterl

Nach den Ergebnissen vom Samstag steht Borussia Mönchengladbach vor dem heutigen Heimspiel gegen Arminia Bielefeld mächtig unter Druck. Um den auf sieben Punkte angewachsenen Rückstand auf Bayer Leverkusen wieder zu verkürzen und den aktuell drei Zähler entfernten 1. FC Union Berlin wieder einzuholen, ist ein Sieg Pflicht. Andernfalls würde der Borussia immer mehr eine Saison ohne internationalen Fußball drohen, was sicherlich auch Auswirkungen auf das für Transfers zur Verfügung stehende Budget hätte.

Mit Kouadio Koné vom FC Toulouse steht bislang ein Neuzugang fest. Für den 19 Jahre alten Mittelfeldspieler überweist die Borussia stattliche neun Millionen Euro an den französischen Zweitligisten, der darüber hinaus noch einen weiteren Youngster in seinen Reihen hat, der offenbar das Gladbacher Interesse geweckt hat.

Laut dem Portal "Foot Mercato" soll die Borussia auch ein Auge auf Amine Adli geworfen haben. Der 20-Jährige, der in der laufenden Saison bei acht Toren und fünf Vorlagen in 29 Einsätzen steht, kommt in Toulouse meist als zweite Spitze zum Einsatz, kann aber auch hängend und auf dem Flügel agieren.

Für den 1,78 Meter großen Franzosen steht eine Ablöse von knapp 15 Millionen Euro im Raum. Dennoch sollen mehrere Klubs Interesse zeigen. Ob Gladbach dazu in der Lage ist, Ernst zu machen, ist allerdings noch offen und hängt wohl auch davon ab, ob und in welcher Höhe Einnahmen durch Verkäufe und eine eventuelle Europapokal-Qualifikation generiert werden.