Marco Fabián (rechts) beim Confed Cup 2017 gegen Portugals Ricardo Quaresma (Foto: Alizada Studios / Shutterstock.com)Vor drei Jahren kam der mexikanische ...

Weiterlesen

Reece Oxford,  hier noch im Trainingsanzug von West Ham United (Foto: joshjdss / WikimediaCommons)Das begehrte englische Verteidiger-Talent Reece Oxford ...

Weiterlesen

Havard Nordtveit (rechts) nach seinem Tor gegen Donezk. Mit Kevin Voigt, Pavel Kaderabek, Florian Grillitsch und Serhii Bolbat (Foto: Oleksandr ...

Weiterlesen

Jeremy Toljan für Dortmund beim Champions League Spiel gegen Tottenham Hotspur (Foto: CosminIftode / Shutterstock.com)Kurz vor der Schließung des ...

Weiterlesen

© Heynckesjupp , from Wikimedia CommonsNachdem zuvor schon Florian Kainz (1. FC Köln), Jaroslav Drobny (Fortuna Düsseldorf) und Ole Käuper (Erzgebirge Aue) ...

Weiterlesen

Über fünfzig Jahre Tradition in der 1. Bundesliga

In der Saison 1963 bis 1964 wurde mit dem Wettbewerb der deutsche Meister ermittelt. Ein Grund für die Einführung war die enttäuschend verlaufene WM 1962, bei der die deutsche Nationalmannschaft im Viertelfinale gegen Jugoslawien mit 0:1 scheiterte. Als erstem Verein gelang es dem 1.FC Köln die Meisterschale zu erringen. Zuvor war der Meister noch in Pokalspielen ermittelt worden, nachdem sich Mannschaften durch regionale Meisterschaften oder später Oberligen qualifiziert hatten. Die 1. Bundesliga wurde zu einem großen Erfolg und gilt bis heute, neben den ersten Ligen Spaniens, Englands, Italiens und Frankreichs, als eine der stärksten europäischen Ligen. Durch Kontinuität und nachvollziehbare sportliche Qualifikationen wurde die Liga immer beliebter – auch weltweit.

1991 wurde die DDR-Oberliga mit den Ligen der Bundesrepublik zusammengelegt. Die beiden ersten Klubs im Oberhaus waren die damaligen Spitzenteams Hansa Rostock und Dynamo Dresden. Danach gelang es bisher nur dem VFB Leipzig und Energie Cottbus sowie 2016 RB Leipzig aus den neuen Bundesländern aufzusteigen. Übrigens wurde der VFB Leipzig 2004 für insolvent erklärt und beendete den Spielbetrieb.

Hochburgen der Fußballoberklasse sind Nordrhein-Westfalen, Bayern und Baden-Württemberg mit der Rhein-Neckar-Region. Währenddessen war es den Bundesländern Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt und Thüringen noch nicht vergönnt einen Bundesligisten zu stellen. Das Saarland war mit insgesamt drei Vereinen zu unterschiedlicher Zeit vertreten, aber weder Borussia Neunkirchen, der FC Homburg noch der 1.FC Saarbrücken sind momentan noch in Reichweite der oberen Ligen.

Rekorde der Liga

In über fünfzig Jahren ist viel passiert. Hier einige interessante Fakten, die nicht jeder auf dem Schirm haben dürfte:
  • Rekordmeister: FC Bayern München (27mal)
  • Rekordaufsteiger und -Absteiger: 1.FC Nürnberg (8mal rauf, 8mal runter)
  • Zuschauerhöchstrekord: 88.075 im Olympiastadion Berlin (Hertha gegen 1.FC Köln 1969)
  • Zuschauerminusrekord: 827 im Olympiastadion Berlin (Tasmania gegen Gladbach 1966)
  • Höchster Sieg: Borussia Mönchengladbach gegen Borussia Dortmund 12:0 (1978)
  • Die meisten Einsätze: Karl-Heinz Körbel - 602 für Eintracht Frankfurt (1972 bis 1991)
  • Die meisten Tore: Gerd Müller – 365 für Bayern München (1965 bis 1979)
  • Ältester Spieler: Klaus Fichtel, FC Schalke (im Jahr 1988 - 43 Jahre, 6 Monate, 2 Tage)
  • Jüngster Spieler: Nuri Sahin, Borussia Dortmund (im Jahr 2005 - 16 Jahre, 11 Monate, 1 Tag)
  • Teuerster Spieler aus der Liga: Kevin De Bruyne (76 Mio. € - Wolfsburg zu Manchester City 2015)
  • Teuerster Spieler in die Liga: Corentin Tolisso (41,5 Mio. € - Lyon zu Bayern 2017)
  • Teuerster Spieler innerhalb der Liga: Julian Draxler (43 Mio. € - Schalke zu Wolfsburg 2015)