"Vielversprechende Gespräche" - Übernimmt Erik ten Hag Borussia Mönchengladbach?

Noch bis 2022 an Ajax Amsterdam gebunden: Erik ten Hag.
Noch bis 2022 an Ajax Amsterdam gebunden: Erik ten Hag.
Foto: IMAGO / ANP
28.03.2021 - 12:04 | von Johannes Ketterl

Nachdem sich zu Wochenbeginn kursierende Gerüchte um ein Engagement von Xabi Alonso als Trainer bei Borussia Mönchengladbach spätestens mit der Vertragsverlängerung des Spaniers bei der zweiten Mannschaft von Real Sociedad San Sebastian erledigt haben, scheint sich nun ein anderer Kandidat als Favorit auf die Nachfolge von Marco Rose herauszukristallisieren.

Wie die "Rheinische Post" berichtet, sollen mit Erik ten Hag bereits "vielversprechende Gespräche“ stattgefunden haben. Allerdings besitzt der 51-Jährige, der schon vor längerer Zeit und noch vor der Bekanntgabe von Roses Abschied in Richtung Borussia Dortmund erstmals mit der Fohlen-Elf in Verbindung gebracht worden ist, bei Ajax Amsterdam noch einen Vertrag bis 2022.

Und nicht wenige Beobachter gehen davon aus, dass ten Hag beim niederländischen Rekordmeister, der sich wieder auf dem besten Weg zur Meisterschaft befindet, bleiben wird - auch mit Blick auf den wahrscheinlichen Start in der Champions League, mit dem Gladbach im Sommer 2021 aller Voraussicht nicht wird locken können. 

Gleichzeitig wird aber gemutmaßt, dass ten Hag ein Trainerjob in einer Top-Liga reizen würde. Insbesondere in Deutschland, wo der Niederländer zwischen 2013 und 2015 schon die zweite Mannschaft des FC Bayern unter seinen Fittichen hatte.