Werder Bremen mit Chancen bei Sead Haksabanovic?

Sead Haksabanovic hat nicht nur in Bremen Interesse geweckt.
Sead Haksabanovic hat nicht nur in Bremen Interesse geweckt.
Foto: IMAGO / Bildbyran
10.04.2021 - 07:37 | von Johannes Ketterl

Über den gestrigen Sieg von Arminia Bielefeld gegen den SC Freiburg dürfte man sich auch bei Werder Bremen nicht gefreut haben. Denn damit ist der Vorsprung der Grün-Weißen auf den Relegationsplatz auf nur noch fünf Punkte geschrumpft, sodass der Blick wieder deutlich sorgenvoller nach unten gerichtet werden muss. Gleichzeitig laufen an der Weser hinter den Kulissen aber auch schon die Planungen für die neue Saison und die Suche nach Verstärkung.

Wie aus Schweden verlautet, soll sich Werder in diesem Zusammenhang für Sead Haksabanovic von IFK Norrköping interessieren. Der 21 Jahre alte Flügelspieler, der sich auf links am wohlsten fühlt, ist erst im vergangenen Jahr von West Ham United in seine schwedische Heimat zurückgekehrt.

Mit sieben Toren und zwölf Vorlagen in 29 Partien der Allsvenskan hat Haksabanovic, für den dank seiner Wurzeln mittlerweile 17 A-Länderspiele für Montenegro zu Buche stehen, ein starkes Jahr 2020 hinter sich und automatisch auch andernorts auf sich aufmerksam gemacht. So soll neben Bremen auch der FC Turin ein Auge auf den Youngster geworfen haben, der aufgrund eines bis 2024 laufenden Vertrages allerdings nicht ganz billig wäre. So steht eine Ablöseforderung in Höhe von mindestens fünf Millionen Euro im Raum.