Covid-19: DFB-Pokalspiel Regensburg gegen Bremen abgesagt

Covid-19: DFB-Pokalspiel Regensburg gegen Bremen droht die Absage
Hoffentlich geht es den Regensburger Pokalhelden gut —
Foto: IMAGO / Sascha Janne
01.03.2021 - 12:30 | von Ben Friedrich

Wie Deutsche Welle Sport berichtet, sind laut Regensburgs Geschäftsführer Christian Keller mehrere Corona-Fälle beim Jahn aufgetreten, die zum Ausfall des DFB-Pokal-Viertelfinalspiels führen.

Der Jahn-Betreuerstab und das Team müssen vorsorglich in Quarantäne. Somit wird das DFB-Pokalspiel gegen Werder Bremen sowie die Partien der 2. Bundesliga in Osnabrück (Sonntag 13:30 Uhr) und gegen die SpVgg Greuther Fürth (Samstag, 13. März, 13 Uhr) verlegt.

Bereits am vergangenen Freitag fehlte Trainer Mersad Selimbegovic aufgrund eines positiven Covid-19-Testes gegen Paderborn. In der Medienkonferenz am Montag sagte Keller: „Es wurden weitere Akteure positiv getestet, sodass wir Stand jetzt davon ausgehen, dass die gesamte Mannschaft plus Trainer und Betreuerstab eine Quarantäne-Anordnung bekommen wird.“

„Das ist noch nicht der abschließend finale Stand, aber soweit mit dem Gesundheitsamt besprochen. Das heißt, dass morgen kein Spiel stattfinden wird und dass der SSV Jahn Regensburg die kommenden zwei Wochen kein Spiel bestreiten wird.“