FC Schalke 04: Am Dienstag gegen den 1. FC Schweinfurt 05

Schweinfurts Torwart Luis Zwick bringt den Ball ins Spiel
Luis Zwick, der Kapitän der „Schnüdel“ im Spiel gegen Greuther Fürth II
Foto: imago images / Zink
01.11.2020 - 19:10 | von Ben Friedrich

DFB-Pokal 2020/21, 1. Runde – Dienstag, 3. November, Anstoß 16:30 Uhr in der Veltins-Arena

1. FC Schweinfurt 05FC Schalke 04

Am Dienstag 3. November findet nun endlich das letzte Spiel der ersten Pokalrunde statt. Schalkes Gegner ist der 1. FC Schweinfurt 05, der sein Heimrecht mit den Königsblauen tauscht. Sonntag darauf findet die ersehnte Auslosung zur zweiten Runde ab 18:30 Uhr in der ARD-Sportschau statt. Die Amateurteams der 3. Liga und Regionalligen werden zunächst einem Gegner aus den beiden Bundesligen zugelost. Danach werden die restlichen Mannschaften gezogen.

Mit dabei sind:

1. Bundesliga: Bayern München, Borussia Dortmund, RB Leipzig,  Borussia Mönchengladbach, Bayer 04 Leverkusen, SC Freiburg, Eintracht Frankfurt, Mainz 05, VfL Wolfsburg, TSG Hoffenheim, FC Augsburg, Union Berlin, 1. FC Köln, Werder Bremen und der VfB Stuttgart

2. Bundesliga: Fortuna Düsseldorf, SC Paderborn, VfL Bochum, Hannover 96, Eintracht Braunschweig, SV Darmstadt 98, Jahn Regensburg, Holstein Kiel, VfL Osnabrück, SpVgg Greuther Fürth und der SV Sandhausen

3. Liga: Wehen Wiesbaden und Dynamo Dresden

Regionalliga West: Rot-Weiß-Essen

Regionalliga Südwest: SV Elversberg und der SSV Ulm

Urteil des Nürnberger Schiedsgerichtes zugunsten von Schweinfurt

Warum verzögerte sich die Auslosung zur zweiten DFB-Pokalrunde? Zunächst bestimmte der Bayerische Fußball-Verband Schweinfurt als Zweiten der vorzeitig beendeten Regionalligarunde zum Teilnehmer am Pokal, während Türkgücü München als Tabellenerster zum Aufsteiger in die 3. Liga erklärt wurde. Kurz vor Beginn der ersten Pokalrunde Mitte September legte Türkgücü per einstweiliger Verfügung dagegen Einspruch ein, woraufhin die Partie verschoben werden musste. Am 27. Oktober urteilte das Gericht dann zugunsten Schweinfurts und bestätigte so den BFV.