Die Niederlande ist Deutschlands Gegner bei der U21-EM

Die Niederlande ist Deutschlands Gegner bei der U21-EM
Alkmaars Myron Boadu war der Matchwinner für die Niederländer gegen Frankreich —
Foto: IMAGO / Pro Shots
01.06.2021 - 14:23 | von Ben Friedrich

Das Halbfinale der U21-Europameisterschaft bringt die Deutschen Junioren wie in der Gruppenphase mit der Niederlande zusammen, während im anderen Spiel Spanien auf Portugal trifft.

Die Niederländer hatten zwar ein bisschen mehr Ballbesitz als ihr Gegner Frankreich, aber diese wirkten deutlich gefährlicher mit mehr Chancen und Torschüssen. So gingen sie auch durch den neuen Bayern-Spieler Dayot Upamecano in Führung. Myron Boadu von AZ Alkmaar schlug danach allerdings zwei Mal eiskalt zu: 2:1!

Deutschland hatte einen ebenso kniffligen Gegner mit Dänemark serviert bekommen. Die Skandinavier hatten noch gar kein Gegentor im Turnierverlauf registrieren müssen. Das muntere und ausgeglichene Spiel stand zur Halbzeit noch 0:0, dann drehte Dänemark auf.

Der eingewechselte Wahid Faghir brachte Danish Dynamite mit 1:0 mit einem trockenen Linksschuss in Führung. Als das Spiel fast schon zu Ende schien, glich Deutschlands Lukas Nmecha aus, was die Verlängerung brachte. Jonathan Burkhardt und Victor Nelsson per Elfmeter für die Dänen ließen den Spielstand auch dort Remis stehen.

Im Elfmeterschießen sah es zunächst nach Burkhardts verschossenem Ball schlecht für die DFB-Elf aus. Da aber Maier, Mai, Schlotterbeck, Nmecha, Pieper und zuletzt Jaeckel alle danach trafen, entschieden die beiden gehaltenen Schüsse von DFB-Keeper Finn Dahmen gegen Faghir und Kristiansen die Partie.

Die Elftal war bereits in der Gruppenphase Gegner der Deutschen. Im März trennten sich beide mit 1:1 nach Toren von Justin Kluivert und Lukas Nmecha. Bei unseren Nachbarn sind die Bundesligaspieler Kluivert (RB) und Javairô Dilrosun (Hertha BSC) auch dieses Mal wieder im Aufgebot.

Auch Portugal und Spanien mussten in die Verlängerung

In einem noch turbulenteren Spiel setzte sich Portugal mit 5:3 gegen Italien durch. Zunächst ging die Seleçao durch zwei Tore ihres Stürmers Dany Mota mit 2:0 in Führung. Pobega verkürzte für die Squadra Azzurra, Goncalo Ramos erhöhte wieder. Italiens Scamacca und Cutrone erzwangen dann tatsächlich die Verlängerung.

Jota und Francisco Conceição wurden in der zweiten Hälfte der Verlängerung (!) zu den Helden, als sie das 5:3 klarmachten. Dieser Sieg bedeutet für die Iberer, dass sie im kompletten Turnier nur Siege feiern durften. Das letzte Spiel ohne Sieg ist für sie eineinhalb Jahre her. Es war das 1:1 gegen Slowenien.

Auch Spaniens U21 ist seit zwei Jahren unbezwungen. Nach der Führung durch Javi Puado konnte ihr Gegner Kroatien ihnen in der Nachspielzeit immerhin per Elfmeter den ersten Gegentreffer im Turnier zufügen. Dinamo Zagrebs Luka Ivanusec brachte das zu Wege. Puado konnte danach erneut die Führung und den Sieg erwirken.

U21 EM Halbfinale

Donnerstag, 3. Juni 2021

Spanien - Portugal (18 Uhr, Ljudski-Stadion von Maribor)

Niederlande - Deutschland (21 Uhr, Arena Sosto in Szekesfehervar)