Positiver Corona-Test bei Sergio Busquets - Spanien droht der nächste EM-Ausfall

Droht die EM zu verpassen: Sergio Busquets.
Droht die EM zu verpassen: Sergio Busquets.
Foto. IMAGO / NurPhoto
07.06.2021 - 06:48 | von Johannes Ketterl

Die spanische Nationalmannschaft muss wenige Tage vor dem Start der Europameisterschaft eine Hiobsbotschaft verkraften. Nach Sergio Ramos, auf dessen Nominierung Trainer Luis Enrique nach einer von mehreren Verletzungen durchzogenen Saison verzichtete, droht mit Sergio Busquets ein weiterer Routinier die EURO zu verpassen. Wie der spanische Verband RFEF am späten Sonntagabend mitteilen musste, wurde der zentrale Mittelfeldspieler bei einem PCR-Test positiv auf COVID-19 getestet.

Busquets hat daraufhin das Trainingscamp der spanischen Auswahl in Las Rozas in einem Spezialfahrzeug verlassen, während die engeren Kontakte des 32-Jährigen laut offiziellen Angaben isoliert wurden. Ob davon auch weitere Spieler oder Mitglieder des Trainerstabs betroffen sind, ist bislang nicht bekannt. Zumindest aber wurden bislang keine weiteren Spieler positiv getestet.

Aus Sicherheitsgründen hat sich der spanische Verband unterdessen dazu entschieden, bei der eigentlichen EM-Generalprobe am Dienstag nur mit der U21 anzutreten, sodass die A-Elf nach dem 0:0 am Freitag gegen Portugal aller Voraussicht nach keinen weiteren Test vor dem Auftaktspiel am nächsten Montag gegen Schweden bestreiten wird.

Da sich Trainer Luiz Enrique ohnehin dafür entschieden hat, statt der erlaubten 26 nur 24 Spieler in seinen EM-Kader zu berufen, sind Nachnominierungen als Reaktion auf etwaige weitere Ausfälle bis zum ersten Turnierspiel noch möglich.