FC Villarreal gewinnt die Europa League

Der FC Villarreal feiert den ersten Titel der Vereinsgeschichte.
Der FC Villarreal feiert den ersten Titel der Vereinsgeschichte.
Foto: IMAGO / Newspix
27.05.2021 - 06:28 | von Johannes Ketterl

Der FC Villarreal hat zum ersten Mal die Europa League gewonnen und damit zugleich den ersten Titel seiner Vereinsgeschichte eingefahren. Im Endspiel in Danzig besiegte das gelbe U-Boot am Mittwochabend das favorisierte Manchester United in einem historischen Elfmeterschießen. Nach einem 1:1 in der regulären Spielzeit und auch der Verlängerung trafen bei beiden Mannschaften sämtliche zehn Feldspieler, ehe die Torhüter für die Entscheidung sorgten.

Zunächst trat Villarreals Geronimo Rulli an und verwandelte wie der Großteil der 20 Schützen vor ihm sehr sicher. Dann war Man Uniteds David de Gea an der Reihe und scheiterte an seinem Kollegen, womit das Duell insgesamt mit 11:12 an die Spanier ging.

Villarreal war auch in der normalen Spielzeit in Führung gegangen. Nach einem Freistoß war in der 29. Minute Torjäger Gerard Moreno zur Stelle. Doch Man United schlug zurück und kam in der 55. Minute in Person von Edinson Cavani zum Ausgleich. Anschließend entwickelte sich eine ausgeglichene Begegnung mit überschaubarem Unterhaltungswert, da keine der beiden Mannschaften ins Risiko gehen wollte. Die Entscheidung vom Elfmeterpunkt war die logische Folge, brachte aber natürlich nochmals jede Menge Spannung und Nervenkitzel mit sich.