Ex-Schalker Jefferson Farfán kehrt in die Heimat zu Alianza Lima zurück

Ex-Schalker Jefferson Farfán kehrt in die Heimat zu Alianza Lima zurück
94 Länderspiele für Peru und immer noch aktiv: Jefferson Farfán —
Foto: IMAGO / Agencia EFE
24.03.2021 - 17:00 | von Ben Friedrich

Nach 17 Jahren im Ausland kehrt der ehemalige Königsblaue Jefferson Farfán in seinen Heimatklub Alianza Lima zurück.

Nachdem er 2004 zum PSV Eindhoven gewechselt war, kaufte der FC Schalke Farfán im Jahr 2008 für 10 Millionen Euro den Niederländern ab. Noch immer ist der Mann mit 170 Einsätzen einer der berühmtesten Peruaner neben Paolo Guerrero und Claudio Pizarro, die je in der Bundesliga spielten.

2015 zog es „La Foquita“ (die Robbe) weiter zu Al-Jazira und dann zu Lokomotive Moskau, wo Farfán bis letzten Sommer spielte. Wie der 37-jährige Guerrero ist Farfán mit seinen 36 Jahren, 94 Länderspielen und 27 Toren noch immer aktueller Nationalspieler. Alle anderen sind ein gutes Stück jünger.

Peru spielt übrigens am Donnerstag, 25. März gegen Bolivien in der WM-Quali, während die peruanische erste Liga am 12. März in die neue Saison gestartet ist. Alianza Limas erstes Spiel in Sullana wurde allerdings verschoben, sodass Farfán wahrscheinlich keinen Einsatz verpasst.