Ansu Fati muss erneut unters Messer - EM 2021 ohne das Barca-Talent

Verpasst die EM 2021: Ansu Fati.
Verpasst die EM 2021: Ansu Fati.
Foto: IMAGO / Shutterstock
04.05.2021 - 09:14 | von Johannes Ketterl

Mit vier Toren und einer Vorlage an den ersten sieben Spieltagen der Primera Division sowie einem Treffer und drei Assists in drei Spielen der Champions League hat die Saison 2020/21 für Ansu Fati hervorragend begonnen. Lohn für die Leistungen des Offensivtalents des FC Barcelona war die Berufung in die spanische Nationalmannschaft, für die Fati im September debütierte und in seinem zweiten von mittlerweile vier Länderspielen gegen die Ukraine auch gleich traf. Seit November ist der kurz zuvor 18 Jahre alt gewordene Angreifer nun aber bereits außer Gefecht gesetzt und muss offenbar ein weiteres Mal operiert werden.

Ein Meniskuseinriss erforderte bisher zwei Eingriffe, denen laut einem Bericht der "Mundo Deportivo" nun am Donnerstag eine dritte Operation folgen soll, mit der die Ärzte offenbar die Hoffnung verbinden, das Knie Fatis endlich wieder auf den richtigen Weg zu bringen.

Verbunden mit der nächsten OP ist indes erst einmal die endgültige Gewissheit, dass die Saison für den Youngster beendet ist und auch die Europameisterschaft im Sommer ohne Fati stattfinden wird. Für eines der größten Talente des internationalen Fußballs geht es nun aber erst einmal darum, wieder fit zu werden und dann an die vor der langen Zwangspause gezeigten Leistungen anzuknüpfen. Dann sollten sich im weiteren Karriereverlauf noch genügend Gelegenheiten bieten, große Turniere zu spielen.