FC Valencia feuert Javi Gracia und holt Voro González als Nachfolger

FC Valencia feuert Javi Gracia und holt Voro González als Nachfolger
Javi Gracia trainierte den FC Valencia nur von Sommer 2020 bis Mai 2021 —
Foto: IMAGO / Alterphotos
03.05.2021 - 16:49 | von Ben Friedrich

Vier Spieltage vor Schluss versucht es der FC Valencia nochmal mit einem Trainerwechsel und beurlaubte am Montag Javi Gracia (51). Vorerst betreut Salvador „Voro“ González die Fledermäuse bis Saisonende von La Liga.

Nach der 2:3-Niederlage am Wochenende zu Hause gegen den FC Barcelona meinte Gracia noch: „Wir wissen, dass wir Punkte brauchen, und wir werden das nächste Spiel mit dieser Einstellung angehen.“ Bei diesem Unterfangen ist er nun nicht mehr dabei.

Sein Nachfolger Voro (57) ist selbst zwischen 1982 und 1986 Valencia-Spieler gewesen und betreut den Verein von der spanischen Ostküste bereits zum sechsten Mal, in Dauerfunktion oder vorübergehend.

Die Abstiegsgefahr der Blanquinegros ist nicht einmal so akut, denn noch liegen sie sechs Punkte vor der Abstiegszone und dem Tabellen-Achtzehnten Huesca. Die kommenden Gegner sind Valladolid (H), FC Sevilla (A), Eibar (H) und der direkte Konkurrent Huesca (A).