Manuel Locatelli ein Kandidat bei Real Madrid?

Weckt vielerorts Begehrlichkeiten: Manuel Locatelli.
Weckt vielerorts Begehrlichkeiten: Manuel Locatelli.
Foto: IMAGO / Independent Photo Agency Int.
27.02.2021 - 09:18 | von Johannes Ketterl

Dank des 1:0-Sieges bei Atalanta Bergamo hat Real Madrid beste Chancen auf den Einzug ins Viertelfinale der Champions League. Zu den Top-Favoriten zählen die Königlichen in dieser Saison indes nur bedingt. Auch deshalb nicht, weil der Kern der Mannschaft um Sergio Ramos, Luka Modric, Toni Kroos und Karim Benzema in die Jahre gekommen ist und einer Blutauffrischung bedarf. Die Verantwortlichen freilich haben diese Notwendigkeit erkannt und halten längst Ausschau nach frischen Kräften.

Während für den Angriff wohl Kylian Mbappe und Erling Haaland die Wunschkandidaten sind, deren Verpflichtung aber zumindest im bevorstehenden Sommer nicht ganz einfach zu realisieren sein dürfte, wird seit längerem das französische Top-Talent Eduardo Camavinga von Stade Rennes für das zentrale Mittelfeld gehandelt.

Der 18-Jährige, der sich aber offenbar auch einen Verbleib in Rennes gut vorstellen kann, ist allerdings für die Schaltzentrale nicht der einzige Kandidat. Wie die "Mundo Deportivo" berichtet, soll sich Real Madrid auch mit Manuel Locatelli beschäftigen, der vermutlich trotz eines bis 2023 laufenden Vertrages nicht über den Sommer 2023 bei Sassuolo Calcio bleiben wird. Für den 23-Jährigen, der im Herbst sein Debüt in der italienischen Nationalmannschaft feierte und gute Chancen auf den EM-Kader hat, sollen sich aber auch Juventus Turin und Manchester City interessieren.