Paris St. Germain: Messi und Agüero im Doppelpack?

Sergio Agüero, Lionel Messi
In Paris im Gespräch: Sergio Agüero und Lionel Messi.
Foto: imago images / Agencia EFE
11.01.2021 - 07:59 | von Johannes Ketterl

Der Einstand von Mauricio Pochettino als Trainer von Paris St. Germain ist vergangene Woche mit einem 1:1 bei AS St. Etienne nur bedingt gelungen, ehe die Heimpremiere des argentinischen Fußball-Lehrers und Nachfolgers von Thomas Tuchel am Samstag gegen Stade Brest mit 3:0 gewonnen wurde. Nichtsdestotrotz liegt PSG in der Ligue 1 aktuell nur auf Platz zwei hinter Olympique Lyon und wird mehr Konstanz als bisher an den Tag legen müssen, soll der Meistertitel verteidigt werden.

Über allem steht aber ohnehin der Gewinn der Champions League, wofür im nächsten Schritt im Achtelfinale der FC Barcelona aus dem Weg geräumt werden muss. Und damit auch Lionel Messi, über dessen möglichen Wechsel im Sommer nach Paris weiterhin viel spekuliert wird. Dass der argentinische Superstar Barca im Sommer nach Vertragsende ablösefrei verlassen kann, schürt die Gerüchteküche natürlich, wenngleich sich alle Beteiligten mit öffentlichen Aussagen zurückhalten.

Auch Agüero wäre ablösefrei

Ungeachtet dessen ist nun interessant, dass PSG offenbar an einer Verpflichtung von Sergio Agüero arbeitet, der als guter Freund Messis gilt und so ein weiteres Argument für den sechsfachen Weltfußballer sein könnte, nach Paris zu kommen. Der französischen Spielerberater Bruno Satin verriet bei "Canal+", dass Agüero der erste Wunschspieler Pochettinos sei und im Sommer verpflichtet werden soll.

Weil auch Agüeros Vertrag bei Manchester City endet, wäre der argentinische Doppelpack mit Messi ohne einen Cent Ablöse möglich. Fraglich allerdings, ob es perspektivisch das richtige Signal wäre, wird Agüero im Juni doch bereits 33 und Messi einen Monat später sogar 34 Jahre alt. Eine Offensive mit Messi und Agüero sowie Neymar und Kylian Mbappe wäre freilich aber auch das prominenteste, was der Weltfußball zu bieten hätte.