MLS: Minnesota United betrachtet Boca Juniors Torjäger Ramón Ábila

MLS: Minnesota United betrachtet Boca Juniors Torjäger Ramón Ábila
Verletzungsgeplagt aber torgefährlich: Der Argentinier Ramón Ábila von den Boca Juniors —
Foto: IMAGO / Agencia EFE
25.03.2021 - 15:00 | von Ben Friedrich

Am 17.April startet Minnesota United in die MLS-Saison gegen Seattle und sucht noch ein neuen Starstürmer. Ramón Ábila von den Boca Juniors aus Argentinien soll auf dem Wunschzettel stehen.

Der Journalist Andy Greder von der Twin Cities Pioneer Press vermeldete am Dienstag, dass Minnesota kurz davor stehe, Ramón Ábila als neuen designierten Spieler auszuleihen.

Bei den „Loons“ träfe er auf seinen Kumpel Emanuel „Bebelo“ Reynoso, der letzten September für circa 4,3 Millionen € von Boca verpflichtet wurde. Allerdings gilt Goalgetter Ramón Ábila (31) auch als ziemlich verletzungsanfällig.

Seit seinem Wechsel zu den Boca Juniors im Jahr 2018 hat Ábila wettbewerbsübergreifend 34 Tore und 13 Assists in 81 Spielen erzielt. Er hat auch beim brasilianischen Klub Cruzeiro Belo Horizonte gespielt und war für die argentinische Mannschaft Atlético Huracán aktiv, nachdem er die Akademie von Instituto Córdoba durchlaufen hatte.

In der Vergangenheit hatte der noch junge Klub mäßige Transferentscheidungen getroffen. Während sich Reynoso recht gut in die Mannschaft spielte, wurde das uruguayische Talent Thomás Chacón den Ansprüchen noch nicht gerecht und wird zurückverliehen an den FC Liverpool aus Uruguay.

Der Slowake Jan Gregus und Finnlands Robin Lod sind dagegen wesentliche Stützen im Team von Trainer Adrien Heath. Letzte Saison erreichte die Mannschaft überraschend das Conference Halbfinale der MLS.