Thierry Henry tritt als Trainer von CF Montréal zurück

Thierry Henry tritt als Trainer von CF Montréal zurück
Von November 2019 bis Februar 2021 war Thierry Henry Trainer bei CF Montréal —
Foto: IMAGO / Icon SMI
25.02.2021 - 19:24 | von Ben Friedrich

Nach den Gerüchten über eine Trainernachfolge beim AFC Bournemouth ist CF Montréals Cheftrainer Thierry Henry von seinem Posten zurückgetreten. Wie er betont, aus persönlichen Gründen.

Der französische Trainer in einer Stellungnahme: „Schweren Herzens habe ich mich entschieden, diese Entscheidung zu treffen. Das letzte Jahr war für mich persönlich ein extrem schwieriges Jahr. Aufgrund der weltweiten Pandemie war es mir nicht möglich, meine Kinder zu sehen.“

„Leider wird es aufgrund der anhaltenden Einschränkungen und der Tatsache, dass wir wieder für mehrere Monate in die USA umziehen müssen, nicht anders sein. Die Trennung ist für mich und meine Kinder eine zu große Belastung. Daher muss ich mit großer Traurigkeit die Entscheidung treffen, nach London zurückzukehren und CF Montréal zu verlassen.“

Montréals Sportdirektor Olivier Renard bedauerte: „Thierrys Abgang ist bedauerlich und verfrüht, da er ein sehr vielversprechender Coach war, aber er hat mich über seinen Wunsch informiert, wieder bei seiner Familie zu sein, weil die Situation sowohl für ihn als auch für seine Familie sehr schwierig war und ist.“

„Ich möchte mich bei ihm bedanken, zunächst auf menschlicher Ebene, weil er den Spielern im letzten Jahr mit gutem Beispiel vorangegangen ist, indem er von seiner Familie getrennt war, aber auch auf sportlicher Ebene und für das, was wir seit seiner Ankunft gemeinsam aufgebaut haben.“

„Wir wollten diesen Verein aufwerten und sind auf dem richtigen Weg. Der Prozess der Suche nach einem neuen Cheftrainer ist bereits im Gange, und ich werde nach jemandem suchen, der mit der Philosophie übereinstimmt, die wir umgesetzt haben.“

Da sich Henry weiterhin in London aufhält, verstärkt das die Vermutungen, er könne ab Sommer den Trainerposten übernehmen, den interimsmäßig Jonathan Woodgate bei Bournemouth hat. Unterdessen sind gerüchteweise Gabriel Batistuta und Vorgänger Rémi Garde als kommende Montréal-Trainer im Gespräch.

Montréal verließen zuletzt die Topspieler Saphir Taïder und Ignacio Piatti. Zuvor schied der franko-kanadische Club auf denkbar unglückliche Weise gegen New England Revolution aus den MLS-Play-Offs aus.