Holt Chelsea den nächsten Nationalspieler? Thema Niklas Süle wird heißer

In München nur noch bis 2022 unter Vertrag: Niklas Süle.
In München nur noch bis 2022 unter Vertrag: Niklas Süle.
Foto: IMAGO / Fotostand
19.04.2021 - 11:03 | von Johannes Ketterl

Mit Kai Havertz und Timo Werner hat der FC Chelsea im vergangenen Sommer gleich zwei Top-Spieler aus der Bundesliga auf die Insel geholt, die seitdem bei den Blues mit Antonio Rüdiger und dem im Januar gekommenen Trainer Thomas Tuchel ein deutsches Quartett bilden. Möglich, dass das deutsche Kontingent schon bald weiteren Zuwachs erhält. Denn das schon seit längerem im Raum stehende Interesse Chelseas an Niklas Süle scheint sich zu konkretisieren.

Wie "The Athletic" berichtet, soll Süle bei den Verantwortlichen Chelseas der Wunschspieler für die Defensive sein und auch Trainer Tuchel soll ein gutes Verhältnis zum 25 Jahre alten Innenverteidiger pflegen, der unterdessen beim FC Bayern München die absolute Rückendeckung vermisst.

Nach wie vor gilt es so als offen, ob die Bayern Süle eine Verlängerung seines 2022 auslaufenden Vertrages anbieten oder ein Verkauf im Sommer auf die Agenda rückt. Dass dem Vernehmen nach in der Innenverteidigung vor allem mit Lucas Hernandez und Neuzugang Dayot Upamecano geplant wird, dürfte Süle dabei auch registriert haben - was einen Wechselwunsch befeuern könnte. Spekuliert wird derweil über eine Ablöse im Bereich von 35 Millionen Euro, die auch den Spielraum des FC Bayern für weitere Transfers neben Upamecano erweitern würde.