Liverpool weiterhin an Florian Neuhaus interessiert?

Weckt vielerorts Begehrlichkeiten: Florian Neuhaus.
Weckt vielerorts Begehrlichkeiten: Florian Neuhaus.
Foto: IMAGO / Moritz Müller
17.05.2021 - 07:31 | von Johannes Ketterl

Mit dem Last-Minute-Treffer des mit nach vorne geeilten Torhüters Alisson zum 2:1-Sieg bei West Bromwich Albion hat der FC Liverpool seine Chance gewahrt, auch in der kommenden Saison in der Champions League starten zu können. Die Einnahmen aus der Königsklasse wären auch für die Reds nicht unwichtig, um auf dem Transfermarkt richtig investieren zu können. Dabei könnte sich Liverpool gleich mehrfach in der Bundesliga bedienen.

Zwar wollen die Reds dem Vernehmen nach die mit dem FC Schalke 04 ausgehandelte Kaufoption auf Ozan Kabak nicht ziehen, doch dafür befindet sich offenbar Ibrahima Konate von RB Leipzig im Anflug auf Anfield.

Und laut dem "Mirror" ist auch Florian Neuhaus weiterhin ein Thema in Liverpool, der soweit bekannt für rund 40 Millionen Euro aus seinem noch bis 2024 laufenden Vertrag bei Borussia Mönchengladbach aussteigen kann. Zuletzt hieß es zwar, dass der unter anderem auch vom FC Bayern München umworbene Neuhaus noch ein weiteres Jahr in Gladbach planen soll, doch dass die Borussia die internationale Bühne womöglich sogar komplett verpasst, könnte für einen Meinungsumschwung sorgen.

In Liverpool könnte Neuhaus den Platz von Georginio Wijnaldum einnehmen, der den Verein mit Vertragsablauf aller Voraussicht nach verlassen wird.