Manchester City denkt über Danny Ings nach als Nachfolger von Sergio Agüero

Manchester City denkt über Danny Ings nach als Nachfolger von Sergio Agüero
Manchester City schaut auf den „Hampshire Tevez“ Danny Ings —
Foto: IMAGO / Action Plus
23.03.2021 - 12:40 | von Ben Friedrich

Auf der Suche nach einem geeigneten Stürmer ist Premier League Club Man City auf Southamptons Danny Ings gestoßen.

Der bisherige Topstürmer der Cityzens heißt Sergio Agüero (32) und kam in dieser Saison auf acht Einsätze in der Liga, fünf in der Champions League und einem im League Cup. Der Grund für die wenigen Einsätze waren zwei Knieverletzungen, eine Blessur am Oberschenkel und einer Corona-Erkrankung.

Beim 3:0-Sieg gegen Fulham kam der 97-fache argentinische Nationalstürmer zum ersten Mal in dieser Saison über die komplette Spielzeit zum Einsatz. Da der Vertrag von Agüero im Sommer ausläuft, denkt der englische Meister von 2019 über einen Ersatz nach.

Southamptons Danny Ings (28) ist laut Portal SkySports ein spannender und vor allem bezahlbarer Ersatzmann, sollte sich City von seinem argentinischen Star trennen. Nach seinem Wechsel von Liverpool zu den Saints 2019 setzte sich Ings richtig durch und erzielte in 92 Spielen 42 Tore.

Auch die Rückkehr in Englands Nationalmannschaft gelang dem 1,78-Meter großen Spieler im vergangenen Herbst. Unter Southampton-Trainer Ralph Hasenhüttl war er insbesondere zu Saisonbeginn nicht aus der Startelf wegzudenken und erzielte bisher acht Tore und gab drei Vorlagen.

Nachdem er die vergangene Saison mit 22 Toren als zweitbester Torschütze abschloss, wurde er wieder von Three-Lions-Coach Gareth Southgate eingeplant und verpasste nur die Nations League im November wegen einer Verletzung.

Für die kommenden Länderspiele gegen San Marino, Albanien und Polen hat ihn Southgate nicht berufen, sondern Harry Kane (Tottenham), Dominic Calvert-Lewin (Everton) und überraschend Debütant Ollie Watkins (Aston Villa) vorgezogen.

Im Gegensatz zu der kostspieligen Idee, um Dortmunds Erling Haaland mitzukonkurrieren, könnte Ings weitaus günstiger zu haben sein, wenn der südenglische Verein einwilligt. Manchester verfügt sonst nur mit Gabriel Jesus über einen „echten“ Mittelstürmer.

Auch seine Vertragssituation bei St. Mary's bringt Man City in eine gute Position, denn er steht kurz vor dem Eintritt in das letzte Jahr seines Kontraktes. Bisher hat er noch nicht zugestimmt, die neuen Bedingungen zu unterschreiben, die seit einiger Zeit angeboten werden.

In der Zwischenzeit hat City auch Gladbachs Mittelfeldspieler Denis Zakaria weiter beobachtet, nachdem man sich im letzten Sommer nach ihm erkundigt hatte. Fraglich ist, ob Pep Guardiola noch so stark am 24-jährigen Schweizer interessiert ist, während der bei der kriselnden Fohlenelf meist nur auf der Auswechselbank sitzt.