RB Leipzig verliert wohl auch Ibrahima Konate - Liverpool macht Ernst

Im Visier der Reds: Ibrahima Konate.
Im Visier der Reds: Ibrahima Konate.
Foto: IMAGO / Revierfoto
24.04.2021 - 07:10 | von Johannes Ketterl

Nach den jüngsten Enttäuschungen gegen die TSG 1899 Hoffenheim (0:0) und beim 1. FC Köln (1:2) wird RB Leipzig wohl nicht umhin kommen, dem FC Bayern München zeitnah zur neunten Meisterschaft in Folge gratulieren zu müssen. Trotz der allenfalls noch sehr theoretischen Titelchance wollen die Roten Bullen aber am morgigen Sonntag zurück in die Erfolgsspur und auch für den DFB-Pokal Selbstvertrauen tanken. Ibrahima Konate, der in Köln auf der Bank blieb, könnte dann wieder mitwirken - und eines seiner letzten Spiele für Leipzig bestreiten.

Denn wie Transfer-Insider Fabrizio Romano berichtet, scheint sich ein seit Wochen im Raum stehender Wechsel Konates zum FC Liverpool nun zu konkretisieren. Der 21 Jahre alte Innenverteidiger soll sich mit den Reds bereits auf einen Fünfjahresvertrag verständigt haben.

Gespräche mit Leipzig sind unterdessen nicht nötig, besitzt Konate doch in seinem bis 2023 datierten Vertrag eine Ausstiegsklausel, die Liverpool zu ziehen bereit ist. Fällig werden dann offenbar rund 35 Millionen Euro, die der Klub von Trainer Jürgen Klopp schon in den nächsten Tagen nach Leipzig überweisen will.