Ist Marko Arnautovic wieder ein Thema beim FC Bologna?

Ist Marko Arnautovic wieder ein Thema beim FC Bologna?
Marko Arnautovic bereitet sich mit Österreich auf die EURO 2020 vor —
Foto: IMAGO / GEPA pictures
02.06.2021 - 12:50 | von Ben Friedrich

Bereits im Winter wurde gemunkelt, dass es den österreichischen Routinier Marko Arnautovic aus Shanghai wegziehen könnte. Während er sich bei der Nationalmannschaft aufhält, unterhält sein Berater wieder Gespräche mit dem FC Bologna.

Seit zwei Jahren spielt Marko Arnautovic für Shanghai Port in der chinesischen Super League. Noch läuft sein Vertrag bis 2022, aber die Gerüchteküche kocht seinen Wechselwunsch nach Italien wieder auf.

Bruder Danijel Arnatovic ist sein Berater und in seinem Interesse zu Gesprächen beim FC Bologna, wie das Portal TuttoBologna berichtet. Seit etwa sechs Monate gibt es Kontakte zwischen den Parteien. Man hatte sich schon grundsätzlich mit der Seite Arnautovics geeinigt, aber auch Shanghais Geschäftsführer Min Zhang hat ein Wörtchen mitzureden.

Da der Vertrag des ehemaligen Bremers beim chinesischen Meister von 2018 noch weiterläuft, müsste sich Bolognas Sportkoordinator Walter Sabatini mit seinem Klub über eine Ablösesumme einigen. 2019 wechselte er für 25 Millionen € von West Ham United an den Jangtse.

Arnautovic kann am Mittwochabend nicht am Länderspiel England gegen Österreich in Middlesbroughs Riverside Stadium teilnehmen, da ihn Muskelbeschwerden plagen. Er steht vor seinem 88. Länderspiel.