Juventus Turin ohne drei Corona-Sünder ins Derby

Im Derby nur Zuschauer: Weston McKennie.
Im Derby nur Zuschauer: Weston McKennie.
Foto: IMAGO / Shutterstock
02.04.2021 - 10:09 | von Johannes Ketterl

Juventus Turin steht vor zwei enorm wichtigen Spielen. Im Derby am Samstag beim FC Turin und im Nachholspiel am Mittwoch gegen den SSC Neapel entscheidet sich nicht nur womöglich, ob die Alte Dame noch eine Chance auf die Titelverteidigung hat, sondern vielleicht auch die Zukunft von Trainer Andrea Pirlo. Zumindest kursieren Spekulationen, dass Pirlo die Entlassung droht, sollten die beiden anstehenden Partien enttäuschend verlaufen. Wenig willkommen dürfte dem Coach deshalb sein, dass gleich drei Spieler aus disziplinarischen Gründen zumindest das Derby verpassen werden.

Wie die "Corriere dello Sport" und die "Corriere della Sera" übereinstimmend berichten, suspendiert Juve Paulo Dybala, Weston McKennie und Arthur für das Gastspiel beim Stadtrivalen und belegt das Trio zudem mit einer Geldstrafe.

Grund dafür ist ein Verstoß gegen die aktuell auch in Italien geltenden Corona-Beschränkungen. So soll McKennie am Mittwochabend zu einer Privatfeier mit zehn Personen geladen haben, darunter auch seine beiden Teamkollegen.

Arthur freilich wäre verletzungsbedingt ohnehin ausgefallen. Bitter allerdings ist die Suspendierung für Dybala, der nach längerer Verletzungspause erstmals wieder im Kader gestanden hätte.