Sandhausen vs. Fürth Tipp, Prognose & Quoten

2. Bundesliga: Tipp, Prognose und Quote zu Sandhausen – Fürth am Freitag.

Timothy Tillmann, Denis Linsmayer, Greuther Fürth - Sandhausen 1:2, 5.6.2020
Im Juni gewann Sandhausen in Fürth 2:1, hier Timothy Tillmann und Denis Linsmayer
Foto: imago images / Poolfoto
10.12.2020 - 17:25 | von Ben Friedrich | 2 Bundesliga Tipps

Am 11. Spieltag der 2. Bundesliga geht es beim Duell Sandhausen gegen Greuther Fürth für die Mannschaft aus dem Rhein-Neckar-Kreis darum, sich vom Relegationsplatz zur dritten Liga abzusetzen. Bis zu Rang elf ist realistisch betrachtet ein Sprung möglich. Die fränkischen Gäste haben am Samstag überraschend gegen nervige Heidenheimer verloren, aber sie sind nach wie vor in Schlagdistanz zur Tabellenspitze.

Sandhausen: Statistik, aktuelle Form und Highlights

Der SV Sandhausen kann sich mit einem Sieg von den Abstiegsplätzen entfernen, jedoch kommt mit der Spielvereinigung ein schwerer Gegner an den Hardtwald. Hoffnung macht da das Ergebnis aus dem Juni, als man auswärts ein 2:1 schaffte. Kevin Behrens und Julius Biada trafen für die Sandhäuser, danach gelang Daniel Keita-Ruel noch der Anschlußtreffer. Mittlerweile hat man den Stürmer auf die eigene Seite geholt.

Auch wenn die Bilanz in den letzten zwei Duellen aufgehübscht wurde, sind die Franken traditionell eher am Drücker. Fürth gewann siebenmal, der SVS viermal und es gab sechs Unentschieden. Kevin Behrens hat sich mit drei Treffern in den letzten Spielen als kleiner Fürth-Schreck bewiesen.

Während Besar Halimi am Covid-19-Virus erkrankt ist, fehlt Tim Kister immer noch aufgrund seiner Meniskusverletzung. Neuerdings fällt zusätzlich der russische Verteidiger Aleksandr Zhirov aus und sorgt für ein Rätsel in der Verteidigung. Wer könnte ihn ersetzen? Mit dem baumlangen Ivan Paurevic stände eine Alternative zur Verfügung.

Fürth hat den Ausfall von Branimir Hrgota zu verschmerzen

Durch den Ausfall des Schweden Hrgota von Greuther Fürth ist das skandinavische Sturmduo mit Håvard Nielsen, das gemeinsam für 13 Scorerpunkte verantwortlich ist, auseinander gerissen. Eins zu eins ersetzen kann man den Kapitän zwar nicht, aber mit Julian Green, Jamie Leweling oder Dickson Abiama finden sich drei Offensiv-Alternativen, bis Branimir seine Schmerzen im Adduktorenbereich überwunden hat. Auch der Däne Emil Berggren entwickelt sich zu einer zusätzlichen Sturmoption.

Fürth ist zwar überraschend an den fußballerisch ekligen Heidenheimern gescheitert, aber mit einer Rückkehr in die Erfolgsspur kann die Mannschaft von Stefan Leitl wieder an die Tabellenspitze zurückkehren. Danach liegen bis 22. Dezember mit Darmstadt, Braunschweig in der Liga und Hoffenheim im DFB-Pokal drei Prüfsteine auf dem Weg.

Fürth: Statistik, aktuelle Form und Highlights