St. Pauli vs. Sandhausen Tipp, Prognose & Quoten

2. Bundesliga: Tipp, Prognose und Quote zu St. Pauli – Sandhausen am Freitag.

Guido Burgstaller von St. Pauli
St. Paulis Guido Burgstaller leitete mit seinem Tor den 4:3-Sieg beim FCH ein —
Foto: IMAGO / kolbert-press
04.02.2021 - 16:17 | von Ben Friedrich | 2 Bundesliga Tipps

Am Freitagabend begegnen sich mit dem FC St. Pauli und Sandhausen zwei Teams, für die es aufwärts zu gehen scheint. Noch befinden sich die beiden allerdings im Tabellenkeller. Die Kiezkicker können mit einem Dreier an Osnabrück, Nürnberg und eventuell Darmstadt vorbeiziehen, Sandhausen könnte zwei Plätze gutmachen.

St. Pauli: Statistik, aktuelle Form und Highlights

Der FC St.Pauli bekommt das mit der Defensive genauso wenig hin wie Gegner Sandhausen. Beide bekommen im Schnitt beinahe zwei Tore rein. Das soll nun besser werden, ohne dass die Kiezkicker zu viel von ihrem begeisternden Offensivdrang einbüßen.

Zumindest die neutralen Zuschauer waren letzte Woche erstaunt als Pauli viermal in Heidenheim in Führung ging und am Ende 4:3 im Albstadion gewannen. Besonders die Rückkehr von Guido Burgstaller (Foto) sowie Neuzugang Omar Marmoush haben das Offensivspiel belebt.

Daniel-Kofi Kyereh, Finn Ole Becker und Rodrigo Zalazar trafen außer Burgstaller auch noch und scheinen den Aufwärtstrend der Paulianer zu bestätigen.

Trainer Timo Schultz verzichtet aus Verletzungsgründen auf Christopher Avevor, Jannes Wieckhoff und Ryo Miyaichi.

Die nächste Partie ist dann Nürnberg gegen St. Pauli am 14. Februar.

Sandhausen: Statistik, aktuelle Form und Highlights

Im Hinspiel zwang der SV Sandhausen die Hanseaten in Gestalt von Dennis Diekmeier zu einem Eigentor von Daniel Buballa. Das bedeutete dann auch schon den Endstand von 1:0. 

Am Sonntag gewannen die Sandhäuser dank der Tore von Nils Röseler und Saniel Keita-Ruel gegen den 1. FC Nürnberg. Das ist im Abstiegskampf ein großer Hoffnungsschimmer.

Mit Janik Bachmann hat sich der SVS Lauterns Stabilisator geangelt und Joker Daniel Keita-Ruel stach als ehemaliger Fürther gegen die Nürnberger. Allerdings muss man noch an den Auswärts-Ergebnissen feilen, denn nur die drei Punkte aus dem Würzburg-Sieg stehen da in der Statistik.

Trainer Michael Schiele hat mit Erik Zenga und Julius Biada nur zwei verletzte Spieler. Unklar ist, ob auf den Außen Phillip Klingmann, Dennis Diekmeier, Diego Contento oder Alexander Rossipal spielen.

Die nächste Partie ist Sandhausen gegen Karlsruhe am 13. Februar.