Saarbrücken vs. Kaiserslautern Tipp, Prognose & Quoten

3. Liga: Tipp, Prognose und Quote zu Saarbrücken – Kaiserslautern am Sonntag.

Ausverkauftes Ludwigspark-Stadion, 1. FC Saarbrücken DFB Pokal, 24.9.1997
Die letzte Begegnung zwischen Saarbrücken und den Roten Teufeln war 1997
⚽ Foto: imago images / Becker&Bredel
28.11.2020 - 17:40 | von Ben Friedrich | 3 Liga Tipps

Saarbrücken: Statistik, aktuelle Form und Highlights

Die Begegnung zwischen dem 1. FC Saarbrücken und Kaiserslautern gab es 12mal. Zweimal gewannen die Saarländer, 6mal die Pfälzer bei 4 Unentschieden. Nun ist die letzte Zusammenkunft bereits 23 Jahre her. Es war am 24. September 1997 als beide in der zweiten Runde des DFB-Pokals im alten Ludwigspark aufeinandertrafen. Vor 33.000 Zuschauern besiegte der damalige Bundesliga-Aufsteiger auf dem Weg zum deutschen Meistertitel, den krassen Außenseiter aus der Regionalliga (damals die 3. deutsche Liga) mit 4:0. Mittlerweile ist das Stadion ja nagelneu renoviert worden.

Heute sind die Vorzeichen anders. Der FCS führt die Tabelle an, während die Roten Teufel auf Platz 14. stehen. Saarbrückens Trainer Lukas Kwasniok wird Minos Gouras, Rasim Bulic und Sebastian Bösel aus Verletzungsgründen nicht aufstellen können. Anstelle von Markus Mendler und Maurice Deville bestehen alternativ die Optionen Timm Golley, José Pierre Vunguidica oder den kanadischen Zehner Kianz Froese zu bringen.

Südwest-Derby leider ohne Zuschauer

Der neu renovierte Ludwigspark böte 16.003 Besuchern Platz. 9.927 davon sind Sitzplätze. Leider sind pandemiebedingt keine Zuschauer beim Pfalz-Saar-Knüller erlaubt.

Der 1. FC Kaiserslautern hat sich unter dem neuen Trainer Jeff Saibene mittlerweile stabilisiert. Die „Remis-Könige“ der 3. Liga (7mal) gewannen erst am Mittwoch 1:0 gegen den VFB Lübeck. In der ausgeglichenen Liga kann es für jede Mannschaft also schnell nach oben und unten gehen. 

Der FCK hat neben den Langzeitverletzten Lukas Spalvis, Lukas Gottwalt, Dominik Schad und Dylan Esmel weitere drei angeschlagene Spieler mit Nicolas Sessa, Simon Skarlatidis und Anas Bakhat. Wieder nah dran am Team sind dagegen Carlo Sickinger und Philipp Hercher. Ihre Teilnahme entscheidet sich sonntags. Anstelle von Hendrik Zuck wäre auf der Außenbahn auch Marius Kleinsorge denkbar. Jeff Saibene scheint in den letzten Partien durch Rotation die Müdigkeit niedrig halten zu wollen und wechselt viel.

Kaiserslautern: Statistik, aktuelle Form und Highlights